Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen Motoren und Infotainment: Der neue Golf 8 setzt Maßstäbe
Wolfsburg Volkswagen Motoren und Infotainment: Der neue Golf 8 setzt Maßstäbe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 29.10.2019
Der neue Golf 8: Er soll Maßstäbe setzen in der Kompaktklasse. Quelle: LEHMANNPHOTOGRAPHY.EU
Wolfsburg

Volkswagen setzt große Hoffnungen in den neuen Golf 8. Er ist digitalisiert, vernetzt und intuitiv bedienbar und soll in der umkämpften Kompaktklasse nicht nur seine herausragende Stellung behalten. Er soll wieder einmal neue Maßstäbe setzen.

Das beginnt bei der Motorisierung: Mit gleich fünf Hybridversionen elektrisiert er die Kompaktklasse. Eine wegweisende Neuheit ist die 48V-Technologie – ein Riemen-Startergenerator, eine 48 Volt-Lithium-Ionen-Batterie und die neueste Generation der TSI-Motoren bilden hier als eTSI einen Mild-Hybridantrieb. VW verspricht bis zu zehn Prozent weniger Spritverbrauch (Basis ist die WLTP-Messung).

Fünf Hybridversionen erhältlich

Erhältlich ist Golf mit drei Leistungsstufen des eTSI: 110 PS, 130 PS und 150 PS. Darüber hinaus wird es zwei Plug-in-Hybridantriebe geben – mit 204 PS und 245 PS. Beide Golf mit Plug-in-Hybrid-Antrieben haben eine neue 13-kWh-Lithium-Ionen-Batterie an Bord, die rein elektrische Reichweiten von rund 60 Kilometern ermöglicht.

Natürlich gibt es den neuen Golf auch mit herkömmlichen Motoren: Das Antriebsprogramm beinhaltet neue Benzin- (TSI), Diesel- (TDI) und Erdgasantriebe (TGI), zwei Dreizylinder-Benziner mit 90 und 110 PS, zwei Vierzylinder-Diesel mit 115 und 150 PS sowie ein TGI mit 130 PS. Die neuen TSI weisen unter anderem durch das innovative „TSI-Miller Brennverfahren“ besonders niedrige Verbrauchswerte und Emissionen auf.

Sparsame Dieselmotoren

Ein Novum bei den TDI-Aggregaten: Hier reduziert VW mit der Twindosing-Technologie (zwei SCR-Katalysatoren) die Stickoxid-Emissionen (NOx) um bis zu 80 Prozent, zudem sinkt der Verbrauch der TDI um bis zu 17 Prozent gegenüber dem Vorgänger.

Im Innenraum setzt VW auf ganz auf Digitalisierung: Praktisch alle Anzeige- und Bedienelemente sind digital. Die Instrumente und Online-Infotainmentsysteme verschmelzen zu einer Display-Landschaft mit Touch-Tasten und -Slidern. Optional gibt es ein Windshield-Head-up-Display. Vernetzt sind die Systeme nicht nur untereinander, sondern über eine Online-Connectivity-Unit (OCU) auch mit der Welt außerhalb des Golf. Die serienmäßige OCU mit integrierter eSIM verbindet sich mit den Online-Funktionen- und Dienstleistungen von „We Connect“ und „We Connect Plus“.

Vernetzung soll Sicherheit erhöhen

Zudem vernetzt sich der neue Golf als erster Volkswagen serienmäßig via Car2X mit seiner Umgebung. Signale der Verkehrsinfrastruktur und Informationen anderer Fahrzeuge im Umfeld von bis zu 800 Metern warnen den Fahrer per Display – ebenso andere Car2X-Modelle. Für VW „eine neue Phase der Verkehrssicherheit“. Verkaufsstart soll im Dezember sein.

Von der Redaktion

Die Trostinsel betreut trauernde Jugendliche und Jugendliche in Wolfsburg und kann Spenden gut gebrauchen. Wie die Arbeit vor Ort aussieht, weiß auch VW-Ingenieurin Simone Fischer.

29.10.2019

Das Design des neuen Golf 8 kommt bei Wolfsburgern sehr gut an. Aber: Das volldigitale Cockpit spaltet die Geister. So das Ergebnis einer nicht repräsentativen WAZ-Umfrage am Montag.

28.10.2019

Das Volkswagenwerk in Zwickau beginnt am Montag, 4. November, mit der serienmäßigen Produktion des ID.3 – des ersten E-Autos von Volkswagen. Neben VW-Chef Herbert Diess wird auch die Bundeskanzlerin an dem Festakt teilnehmen.

28.10.2019