Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen Für IT-Talente: „42 Wolfsburg“ startet Bewerbungsphase
Wolfsburg Volkswagen

Für IT-Talente: „42 Wolfsburg“ startet Bewerbungsphase

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 11.09.2020
Markthalle am Nordkopf: Hier ist ab dem kommenden Jahr die neue Programmierschule „42 Wolfsburg“ untergebracht. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Wolfsburg

IT-Talente aus ganz Deutschland können sich jetzt für die Ausbildung zum Softwareentwickler an der neuen Programmierschule „42 Wolfsburg“ bewerben. Nach dem Vorbild der Partnerschule „École 42“ in Paris ist die Ausbildung gebührenfrei und dauert drei bis fünf Jahre. Für das Auswahlverfahren zählen allein Talent und Motivation. Es braucht weder Schulabschlüsse noch besondere Qualifikationen oder ein bestimmtes Alter. Gut zu wissen: An der IT-Schmiede wird auf Englisch gelernt und kommuniziert.

Volkswagen fördert die Schule in den Räumen der Markthalle am Nordkopf mit 3,7 Millionen Euro im ersten Jahr und jährlich zwei Millionen Euro in den kommenden Jahren. Denn durch die zunehmende Digitalisierung steigt auch die Nachfrage nach gut ausgebildeten IT-Fachkräften. Für die digitale Transformation bei Volkswagen und in Deutschland brauche der Konzern Experten, die kreativ und engagiert Probleme lösen, sagt Personalvorstand Gunnar Kilian.

Anzeige

Für Volkswagen ist die Schule ein Vorreiter für die Zukunft der Bildung

„Die ‚42 Wolfsburg‘ ist für mich in vielerlei Hinsicht eine Revolution in der Bildungslandschaft“, sagt Ralph Linde, Leiter der Volkswagen Group Academy. Sie sei eine Top-Softwareschule ohne Zulassungsvoraussetzungen mit Ausnahme von Talent, eine Schule mit einer qualitativ hochwertigen, „gamifizierten“ Ausbildung ohne Lehrer, die weltweit gefragte Absolventen hervorbringe. „Sie ist ein Vorreiter für die Zukunft der Bildung“, so Linde.

Schulleiter Max Senges blickt auf jahrelange Erfahrung bei Google und im Silicon Valley zurück. Er freut sich auf viele Bewerber: „Die 42 Wolfsburg ist der Ort, an dem die Magie von Hogwarts, die akademische Exzellenz des MITs und der Innovationsgeist von Ferdinand Porsche zusammenkommen, um die nächste Generation europäischer Software-IngenieurInnen auszubilden.“

Ab Mai 2021 werden die ersten 150 Studierenden zu international gesuchten Programmierern geschult.

Von der Redaktion