Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen Drei Flitzer für virtuelle Rennrunden in der Autostadt
Wolfsburg Volkswagen Drei Flitzer für virtuelle Rennrunden in der Autostadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:17 10.10.2019
Richtig flott: Die Autostadt bietet einen echter Porsche 911 GT3 RS für virtuelle Rennrunden. Quelle: Chris Franjkovic
Wolfsburg

Das sind echte Hingucker: In der SIM MOBILITY im KonzernForum der Autostadt stehen jetzt drei neue Fahrzeuge für virtuelle Rennrunden bereit: der Volkswagen ID.R, der Golf GTI TCR in der Rennversion sowie der Porsche 911 GT3 R.

Darüber hinaus steht ein echter Porsche 911 GT3 RS auf der Piazza in der Autostadt bereit. Sein Kraftstoffverbrauch, l/100 km: innerorts 19,0; außerorts 9,8; kombiniert 13,2; CO2-Emission kombiniert, g/km: 303; Effizienzklasse: G. Wer von diesem Hingucker begeistert ist und gleich losfahren möchte, kann in den Rennsimulatoren der SIM MOBILITY das Gefühl erleben, auf einer von vier realistischen Rennstrecken am Steuer zu sitzen. Rennsportfans ab 10 Jahren erleben hier beim Beschleunigen, Bremsen und Steuern echtes Renn-Feeling. Auch Rennfahrer nutzen diese Simulatoren als Trainingsmöglichkeit und um sich auf unbekannte Strecken vorzubereiten.

20 Minuten mit dem Fahrsimulator

Die SIM MOBILITY ist täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet, Buchungen sind direkt vor Ort am WelcomeDesk, telefonisch unter 0800 288 678 238 oder unter www.autostadt.de möglich. Eine 20-minütige Simulatorenfahrt kostet mit einer gültigen Tages- oder Jahreskarte 12 Euro. Die Kombikarte „SIM MOBILITY" ermöglicht zum Preis von 18 Euro den einmaligen Zutritt zur Konzernwelt inklusive der Fahrt für eine Person.

Von der Redaktion

Gebäudereiniger kämpfen deutschlandweit mit Warnstreiks für bessere Arbeitsbedingungen. Am Donnerstag legen sie bei VW in Wolfsburg ihre Arbeit nieder.

10.10.2019

Diese Urteile könnten Signalwirkung haben: Volkswagen musste im Diesel-Skandal zwei herbe Niederlagen vor Oberlandesgerichten hinnehmen. Es ging um Schadensersatz und die Verjährungsfrist.

09.10.2019

Der 24. Gewerkschaftstag der IG Metall hat den Wolfsburger als ehrenamtliches Vorstandsmitglied wiedergewählt. Auch der Wolfsburgerin Daniela Cavallo kam bei dem Treffen in Nürnberg eine wichtige Rolle zu.

09.10.2019