Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen Der Golf VI – High-End-Technik im Kompakt-Format
Wolfsburg Volkswagen Der Golf VI – High-End-Technik im Kompakt-Format
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:09 22.10.2019
Steht für Fortschritt in Sachen Sicherheit und Komfort. Der Golf VI. Quelle: Volkswagen
Wolfsburg

Zwischen 2008 und 2012 entstanden von der sechsten Generation des Golf 2,85 Millionen Exemplare. Mit dem Golf Nummer VI machte die Sicherheit einmal mehr große Fortschritte: Die erneut per Laser geschweißte Karosserie erzielte mit Bravour Bestnoten in Sachen Insassenschutz. Eine große Zahl neuer Assistenzsysteme verbesserten Sicherheit und Komfort zusätzlich – sie markierten den Durchbruch der Hightech-Sicherheits- und Komforttechnologien.

Von der Ausparkhilfe bis zum Kurvenlicht

Und machten das „World Car of the Year“ des Jahres 2009 damit zum bis dato fortschrittlichsten Golf: Assistenzsysteme wie die automatische Distanzkontrolle „ACC“, die automatisch lenkende Ein- und Ausparkhilfe „Park Assist“, ein Berganfahrassistent und Komforttechnologien wie die adaptive Fahrwerksregelung „DCC“.

Ebenfalls serienmäßig oder optional an Bord: Features wie das Start-Stopp-System und der Rekuperationsmodus, der Knieairbag sowie das dynamische Kurvenlicht und die LED-Rückleuchten.

Effizientere Motoren

Im Hinblick auf die Qualität galt ebenso das Interieur des Golf VI als wegweisend. Immer effizienter wurden die Antriebssysteme: Neue TSI-Motoren, also Turbobenziner, und die Umstellung der Turbodiesel (TDI) von der Pumpe-Düse-Technik auf das Common-Rail-System sorgten für mehr Dynamik und Komfort bei weniger Verbrauch.

Optisch nur wenige Änderungen

Designtechnisch machte der Golf VI allerdings kleinere Sprünge. Da auf derselben Plattform entwickelt und gebaut wie sein Vorgänger, blieben Platzangebot und Abmessungen nahezu gleich. Im Vergleich zum Vorgängermodell tritt die sechste Generation jedoch weniger rundlich und verspielt auf, wirkt filigraner und eleganter. Die wichtigsten optischen Veränderungen sind an Heck und Front zu beobachten. Auch die Scheinwerfer und Heckleuchten wurden minimal verändert. Im Interieur wurde die seit Golf IV verwendete blaue Instrumentenbeleuchtung auf weiß geändert.

Die Erfolgsgeschichte des Golf begann 1974 – nur wird die achte Generationen auf den Markt kommen.

Auch wenn der Golf VI heute nur noch als Gebrauchtwagen erhältlich ist – dank seiner herausragenden Produkteigenschaften und seines souveränen, zeitlosen Designs wird der sechste Golf wahrscheinlich noch lange Zeit im Straßenbild präsent sein.

Lesen Sie auch:

Der Golf V – Fünfte Generation mit mehr Komfort und Dynamik

Der Golf IV – Die Stilikone der Baureihe

Der Golf III – Vorreiter in Sachen Sicherheit

Der VW Golf II – Das Fahrzeug einer Generation

Der Golf I – Als der Mythos seinen Anfang nahm

Von Steffen Schmidt

Bundestrainer Joachim Löw, Peter Maffay, Schauspielerin Andrea Sawatzki und und und: Zahlreiche Promis werden am Donnerstag in Wolfsburg erwartet. Im Mittelpunkt steht jedoch ein „Local Hero“: Der Golf VIII feiert seine Weltpremiere. Zu erwarten ist eine gigantische Show. Die WAZ durfte hinter die Kulissen blicken.

22.10.2019

Die Produktion des Golf 8 ist bereits angelaufen – und sie geht schneller vonstatten als jemals zuvor. Trotz gestiegener Komplexität, konnte die Bauzeit um eine Stunde gesenkt werden. Auch die Investitionen fallen kleiner aus, als beim Vorgänger.

22.10.2019

Volkswagen hat seine Pläne für ein neues Werk in der Türkei vorerst auf Eis gelegt. Der Einmarsch der Türkei in Syrien hatte VW zu diesem Schritt veranlasst. Nach einem Alternativstandort sucht der Autobauer derzeit aber nicht.

22.10.2019