Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Volkswagen 153 VW-Azubis schließen ihre Ausbildung ab
Wolfsburg Volkswagen 153 VW-Azubis schließen ihre Ausbildung ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 28.06.2019
Erfolgreiche Ausbildung: 153 Auszubildende und dual Studierende wurden am Freitag von Volkswagen im Stammwerk Wolfsburg freigesprochen. Quelle: Detlev Wecke
Anzeige
Wolfsburg

153 Nachwuchskräfte von Volkswagen sind an Freitag bei einer Freisprechungsfeier im Werk Wolfsburg offiziell aus dem Ausbildungsverhältnis verabschiedet worden. Die 42 Frauen und 111 Männer haben in diesem Sommer ihre Berufsausbildung oder ihr duales Studium mit erfolgreichen Prüfungen vor der IHK abgeschlossen. Volkswagen hat die Fachkräfte aus zwölf verschiedenen Technik-Berufen übernommen.

Bei der Feier ermutigte Schahram Khosrawi-Rad, Leiter Personal Komponente/Personalentwicklung, die Nachwuchskräfte: „Mit der Berufsausbildung haben Sie erfolgreich den Grundstein für Ihre Entwicklung bei Volkswagen gelegt. Bleiben Sie weiter so engagiert, sammeln Sie Berufserfahrung und nutzen Sie die Möglichkeiten, sich weiterzubilden.“

Anzeige
Fabian Tschersich und Mareike Pieper: Die beiden sind nun fertig ausgebildete Feuerwehrleute und freuen sich schon auf Ihre vielfältigen Aufgaben bei der Werksfeuerwehr von Volkswagen. Quelle: Volkswagen

Erstmals gehörten zu den Auszubildenden auch Werkfeuerwehrleute. Mareike Pieper (21) ist für die Ausbildung aus Ostfriesland nach Wolfsburg gezogen. „Ich habe bei Volkswagen in Emden eine Werkführung mit meiner Schulklasse gemacht, dort wurde auf die Ausbildung hingewiesen. Das wäre was für mich, dachte ich – und habe mich beworben.“ Die Berufswahl fiel ihr leicht, weil sie schon lange Jahre Mitglied der Jugendfeuerwehr war, ebenso wie ihr Kollege Fabian Tschersich (21) aus Celle. „Ich fand die Ausbildung eine super Erfahrung, umfangreich und interessant“, sagte Tschersich. „Am spannendsten war die Brandbekämpfung.“

Beide freuen sich darauf, schon am Montag in ihrem gelernten Beruf loszulegen: Pieper beginnt bei der VW-Werkfeuerwehr in Emden, Tschersich in Wolfsburg.

Von der Redaktion