Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Zu heiß gekocht: Feuerwehreinsatz in Seniorenwohnhaus
Wolfsburg Velpke/Lehre Zu heiß gekocht: Feuerwehreinsatz in Seniorenwohnhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 23.08.2019
Zum Glück nichts Ernstes: Die Feuerwehr rückte am Donnerstag wegen einer ausgelösten Brandmeldeanlage in Danndorf aus, musste aber nicht löschen. Quelle: Feuerwehr
Anzeige
Danndorf

Ein Missgeschick beim Kochen führte am frühen Donnerstagabend zu einem Feuerwehreinsatz in Danndorf. Die Feuerwehren rückten sofort aus, konnten jedoch nach kurzer Zeit Entwarnung geben.

Öl in Bratpfanne zu stark erhitzt

Ein Bewohner eines Seniorenwohnhauses im Margaritenweg hatte gegen 17.30 Uhr das Öl in einer Bratpfanne zu heiß werden lassen, woraufhin sich dicke Rauchschwaden in der Wohnung bildeten. Er brachte die Pfanne auf seinen Balkon und wollte anschließend die Wohnung lüften. Nach dem Öffnen der Wohnungstür zog die Rauchwolke allerdings auf den Flur und löste den dort installierten Rauchmelder aus, er an eine Brandmeldeanlage gekoppelt ist.

Anzeige

Keine Löschmaßnahmen notwendig

Die dadurch alarmierten Feuerwehren rückten sofort in beachtlicher Stärke aus. Vor Ort gingen sie mit zwei mit Atemschutzgeräten ausgestatteten Trupps in das Wohnhaus und bauten parallel die Wasserversorgung auf. Zum Glück wurde diese nicht benötigt. Die Einsatztrupps konnten schnell Entwarnung geben. Lösch- oder weitere Maßnahmen waren nicht nötig. Die Brandmeldeanlage wurde durch die Feuerwehr zurückgesetzt.

50 Kameraden rücken aus

Im Einsatz waren 16 Kameraden der Danndorfer, 18 der Velpker, acht der Grafhorster und sieben der Groß Twülpstedter Wehr. Unterstützt wurden sie von Berufsfeuerwehrmännern aus Wolfsburg sowie dem Rettungsdienst und dem stellvertretenden Gemeindebrandmeister Gunnar Schuchmann. Der Einsatz war bereist um 18.15 Uhr beendet.

Von der Redaktion