Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Während Corona: So will die Gemeinde Lehre das Gewerbe stärken
Wolfsburg Velpke/Lehre Während Corona: So will die Gemeinde Lehre das Gewerbe stärken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 03.06.2020
Lehre bringt’s: Die Gemeinde hat eine Internetplattform ins Leben gerufen. Quelle: Gemeinde Lehre
Anzeige
Lehre

Gemeindebürgermeister Andreas Busch fördert die Gründung eines Gewerbevereins oder einer Werbegemeinschaft in Lehre. Rund 500 Gewerbetreibende der Gemeinde Lehre bekamen dazu Post aus dem Rathaus, wie es in einer Mitteilung der Gemeinde heißt.

Lehre bringst: Projekt wurde zu Beginn der Pandemie initiiert

Der Hintergrund: Anlässlich der Corona-Pandemie entstand Ende März/Anfang April die Idee, auf die Abholangebote oder Lieferdienste von eigentlich geschlossenen Unternehmen gemeindeweit hinzuweisen. So wurde die Initiative „Lehre bringt’s“ an den Start gebracht. Das teilt die Gemeinde mit. Über einen eigenen Facebookauftritt sowie zunächst über die gemeindliche Internetseite sei seitdem auf viele Angebote und Dienste hingewiesen worden.

Anzeige

Gemeinde sichert sich Internetdömane

Mittlerweile habe sich die Gemeinde auch die Internetdomäne www.lehre-bringts.de sichern lassen. Dort könnten Unternehmerinnen und Unternehmer über die Mail zusammen@gemeinde-lehre.de ihre an die Krise angepassten Dienste und Angebote unkompliziert melden.

Bürgermeister: Etwas Positives aus dieser Zeit schöpfen

„Als Bürgermeister der Gemeinde Lehre habe ich natürlich einen Hintergedanken bei der Installierung dieser Plattform gehabt. Ich würde es sehr begrüßen, wenn diese Initiative die Grundlage wäre, um eine Gewerkschaft für die Gewerbetreibenden in unsere Kommune auf den Weg zu bringen. Das kann am Ende ein Gewerbeverein, eine Werbegemeinschaft oder etwas Ähnliches sein. So könnten wir aus dieser schwierigen Zeit etwas Positives schöpfen und für uns erhalten“, sagt Bürgermeister Andreas Busch.

Deshalb startete er mit dem neuen Anschreiben jetzt einen Aufruf: Wer Interesse daran hat, die Idee zum Leben zu erwecken, sollte sich per Mail an buergermeister@gemeinde-lehre.de wenden.

Lesen Sie auch

Von der Redaktion

Anzeige