Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Tierische Beiß-Attacke: Hund greift Golf an
Wolfsburg Velpke/Lehre Tierische Beiß-Attacke: Hund greift Golf an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:17 06.07.2019
Beißspuren am Kotflügel: Ein Hund lieferte sich einen Kampf mit einem Golf. Quelle: Foto: Polizei Wolfsburg
Anzeige
Velpke

Was genau sich im Maschring abgespielt hat oder warum der Täter das tat, lässt sich nicht mehr mit Sicherheit sagen – aber zumindest konnte die Polizei dank wichtiger Spuren den Täterkreis eindämmen: Ein Hund hat sich offenbar einen Kampf mit einem Golf geliefert und hinterließ an dem Wagen neben Speichelresten und Haaren auch einen Schaden in Höhe von 2000 Euro!

Lackschäden am Stoßfänger und Kotflügel

Die 72 Jahre alte Fahrzeugbesitzerin aus Velpke staunte nicht schlecht, als sie am Dienstag gegen 14 Uhr zu ihrem Fahrzeug kam. Der vordere Stoßfänger und der linke Kotflügel ihres weißen VW Golf wiesen punktuell Lackschäden auf – rundherum befanden sich kleine Löcher und längliche Kratzspuren.

Anzeige

Die Frau alarmierte die Polizei. Die Beamten überprüften, ob es sich bei dem Schaden um einem Park-Unfall mit Fahrerflucht handeln könnte. Doch da der Golf seit Montagabend 20 Uhr unter dem hauseigenen Carport stand, schied diese Möglichkeit aus.

Polizei: Am Wagen befanden sich Speichel und Haare

Die Spurensuche ging weiter: Bei näherer Betrachtung fanden die Beamten an der Unterseite des Stoßfängers und des Kotflügels ebenfalls die punktuellen Beschädigungen. Ferner waren auf der Motorhaube erhebliche Speichelanhaftungen und Tierhaare vorhanden.

Die Beamten kamen zu dem Schluss, dass wahrscheinlich ein größerer Hund sich an dem Golf in Rage gebissen haben muss. Möglicherweise hatte sich ein Kaninchen oder eine Katze unter dem Wagen versteckt und der Hund geriet dadurch in Wallung, „denn ansonsten ist ein derart aggressives Verhalten eines Hundes auf ein stehendes Fahrzeug kaum zu erklären“, sagt Polizeisprecher Tom Figge.

Polizeihauptkommissar Lars Schmidt von der Polizeistation in Velpke konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen: „So etwas habe ich in meinen 43 Dienstjahren noch nicht erlebt!“ Durch die Beißattacken des Hundes ist an dem Fahrzeug ein Schaden von etwa 2000 Euro entstanden. Zeugen oder der Hundehalter wenden sich bitte an die Velpker Polizei unter Tel. (05364) 947070 melden.

Von Claudia Jeske

Anzeige