Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre So schön wird das Weihnachtsmärchen „Lizzy, die kleine Winterhexe“
Wolfsburg Velpke/Lehre So schön wird das Weihnachtsmärchen „Lizzy, die kleine Winterhexe“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:53 22.11.2019
Tolle Kostüme Marke Eigenbau: Emma, Amy und Lea sind die Frühlingsfeen. Quelle: S. Brakel
Lehre

Vom fünften bis siebten Dezember führt das Ensemble der Schunterbühne sein Weihnachtsmärchen auf: "Lizzy, die kleine Winterhexe" von Christina Stenger. Insgesamt sieben Mal treibt die freche Winterhexe Lizzy, bezaubernd gespielt von Fabienne Hoppe, in der Börnekenhalle ihr Unwesen. Bis zur Premiere muss noch viel geprobt werden. Vieles wird improvisiert, aber ihren Text müssen die Amateur-Schauspieler auf jeden Fall können, denn das Stück lebt auch vom Sprachwitz der Charaktere.

Die WAZ war bei der viertletzten Probe dabei, die wegen zahlreicher anderer Veranstaltungen in der Turnhalle in Groß Brunsrode stattfinden musste. Pferd und Kasten wurden kurzerhand umfunktioniert zu Bühnenelementen, die Hallenlinien und Fußballbanden markierten die Bühnenfläche.

Kostüme und Kulissen macht das Schauspiel-Team selbst

Aufregung lag in der Luft und endlich konnten die ersten Kostüme anprobiert werden. Die sind übrigens alle selbst genäht. Auch die Kulissen werden in Eigenregie hergestellt. Regisseurin Ellen Wiesner und ihre rechte Hand Jens Hoppe achteten in den einzelnen Szenen akkurat auf Betonung, Mimik und Körpersprache. Draußen sammelten sich unterdessen die kleinen Pinguin-Darsteller, die zum Gefolge des tollpatschigen General Eisfuß gehören. Den watschelnden Gang und die Kopfhaltung haben sich Rebecca, Jacob, Elisa und die fünfjährige Emmy gut abgeschaut bei den Tieren.

Impressionen von den Proben der Schunterbühne für das Weihnachtsmärchen „Lizzy, die kleine Winterhexe“

Theater als Familien-Unternehmen

Rebecca und Jakob sind Geschwister. Beide haben Spaß am Schauspiel und keine Angst vor dem großen Auftritt. Es gibt überhaupt viele Familienbande im Ensemble: Daniel und Carolin Popinet beispielsweise spielen Winterkönig und Waldgeist. Sie sind Vater und Tochter und lernen gemeinsam ihre Texte. „Es ist toll mit Papa zusammen zu spielen. Aber die Leute werden mich nicht mögen, ich bin ein sehr hinterlistiger Waldgeist“, sagt die dreizehnjährige Carolin. Emma, Amy und Lea dagegen spielen die emsigen Frühlingsfeen in ihren blumigen Kostümen so niedlich, dass ihnen die Herzen der Zuschauer sicherlich zufliegen werden.

Darum geht es im Weihnachtsmärchen

Lizzy, gespielt von Fabienne Hoppe, ist eine kleine freche Winterhexe, die vom Wintertroll Samia (Janina Lisa Meyer) versehentlich mit einer Schneekanone erschaffen wird. Die wuselige Lizzy bringt das Leben auf der kalten Schneehöhe und im heißen Sonnental durcheinander. Leider gerät sie dabei in die Fänge von Gertrude, der bösen Wetterhexe (Judith Grabowski), die mit Hilfe ihres hinterlistigen Waldgeistes Kuna (Carolin Popinet) die Welt in ein ewiges Grau stürzen will. Wer wird helfen, Lizzy zu befreien und damit die ganze Welt zu retten? Die wunderschöne strahlende Sonne (Anna Wiesner) mit ihren emsigen Frühlingsfeen (Amy Paczkowski, Emma Cruse und Lea Hoppe)? Der kalte Winterkönig (Daniel Popinet) und seine treue Eisbrigade unter Leitung des tollpatschigen General Eisfuß (Günter Bartsch mit Rebecca und Jacob Senghaas, Elisa Luschert und Emilia Häusler)? Und welche Rolle spielt der einsame Feuerteufel Fritz (Josephine Senghaas)? Auf jeden Fall wird die Rettung nur mit tatkräftiger Unterstützung des Publikums gelingen können.

Schunterbühne seit über 20 Jahren erfolgreich

Mit Herzblut sind jedenfalls alle Darsteller dabei. Das erklärt, warum es die Schunterbühne Lehre mittlerweile seit 20 Jahren gibt. Der Verein kann auf über 30 Theaterstücke, über 25 000 Besucher und ein reges Vereinsleben zurückblicken. Mitmachen kann jeder und helfende Hände werden auch immer gebraucht.

Wann kann ich das Stück sehen?

Dauer: 70 Minuten, eine Pause.

Donnerstag, 5. Dezember, 8.15 Uhr und 11 Uhr (bereits ausverkauft!)

Freitag, 6. Dezember, 8.15 und 11 Uhr sowie 19 Uhr

Samstag, 7. Dezember, 15.30 Uhr (Kaffee und Kuchen ab 14.30 Uhr) sowie 19 Uhr

Die Karten kosten sieben Euro, ermäßigt fünf Euro. Ticketvorverkauf in der Tabakbörse Lehre, Eitelbrotstr. 1, und in Silvias Schnippelecke in Wendhausen, Schulstr. 21, oder an der Abendkasse. Weitere Infos gibt es unter www.schunterbuehne-lehre.de.

Von Stefanie M. Brakel

Bei groß angelegten Verkehrskontrollen erwischten Polizisten jetzt zwei Fahrer unter Drogeneinfluss. Auch der Zoll war mit von der Partie.

22.11.2019

Hubertussschießen der Schützengesellschaft: Sieben Vereine der Ortschaft Lehre zeigten im Schützenheim am Börneken, dass auch sie gute Schützen in ihren Reihen haben. Am Ende hatte dann aber doch die Mannschaft der Schützengesellschaft Lehre die Nase vorn. Mit 343 Ringen sicherte sie sich den ersten Platz, am besten traf hierbei Bodo Reuper mit 59 Ringen.

22.11.2019

Der Gelbe Sack ist ein leidiges Thema in der Gemeinde Lehre. Die Verteilung ist arbeitsintensiv und klappt nicht immer. Außerdem ist er nicht gut für die Umwelt. Deshalb will die Gemeinde Gelbe Tonnen einführen – die Umweltausschuss diskutiert am Dienstag darüber.

18.11.2019