Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Premiere für „Folk on fire“ in Klein Twülpstedt
Wolfsburg Velpke/Lehre Premiere für „Folk on fire“ in Klein Twülpstedt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 01.05.2019
Folk-Festival in Klein Twülpstedt: Die Band "The Pokes" ist bei der Premiere in der Samtgemeinde Velpke mit dabei. Quelle: Veranstalter
Klein Twülpstedt

Premiere in Klein Twülpstedt: Am Freitag, 7. Juni, verwandelt sich das Dörfchen musikalisch in Klein Galway. Denn dann steigt zum ersten Mal das Festival „Folk on fire“, das rein auf irische Töne setzen wird. Mit von der Partie sind drei besondere Acts. Darunter mit „The Pokes“ und den „Kilkenny Bastards“ zwei wirkliche Hochkaräter, die bereits auf etlichen Festivals in ganz Deutschland für Aufsehen gesorgt haben.

Auch der Dudelsack kommt zum Einsatz

Beide Bands zeichnen sich durch ihren erfrischenden, tanzbaren Mix aus Irish Folk und Punkrock aus und sorgen mit ihrer breiten Besetzung gleichermaßen vor und auf der Bühne für beste Stimmung. Den Festival-Auftakt bestreitet ein lokaler Act. „McMü“ aus Oebisfelde spielt nach irischer Tradition im Kilt – ja, auch Iren tragen ihn – einige Lieder auf dem Dudelsack. Gewissermaßen die zweite Premiere: Nie zuvor spielte ein Dudelsackspieler in Klein Twülpstedt.

Frischekur für das Schützenfest

Stattfinden wird das Festival unter der Schirmherrschaft des Klein Twülpstedter Schützenvereins, der am gleichen Wochenende auch sein alljährliches Schützenfest feiert. „Wir haben uns überlegt, wie wir unser Schützenfest mal ein bisschen aufpeppen und auch für Leute über die Dorfgrenzen hinweg interessanter machen können“, erzählt Thiemo Hansmann, einer der Organisatoren. „Dabei sind wir auf die Idee des Festivals gekommen.“ Und warum gerade Irish Folk? „In unserem Dorf gibt es einige Leute mit einer Affinität zu dieser Musik“, erklärt Hansmann.

Größere Neuauflage im nächsten Jahr?

Dabei kam es natürlich gelegen, dass einer der Mitorganisatoren bereits Erfahrungen bei der Planung von Festivals hatte. „Über seine Kontakte sind wir an diese bekannten Bands gekommen, da waren wir selbst ein bisschen überrascht“, gesteht Hansmann. Zudem habe man auch weitere Bands angefragt und somit auch schon für eine eventuelle Neuauflage einiges in petto. Denn eine Wiederholung können sich die Klein Twülpstedter durchaus vorstellen, dann eventuell auch größer, mit mehr Bands und einen ganzen Tag lang, verrät Hansmann.

Zuversicht bei Organisatoren

Doch zunächst plane man Schritt für Schritt und fange klein an. So wird die Zuschauerzahl bei der Premiere auf etwa 400 begrenzt sein. „Wenn es größer wird, kommen auch andere Auflagen wie zum Beispiel Security auf uns zu“, weiß Hansmann. „Deswegen gucken wir erst, wie es läuft, sind aber sehr zuversichtlich.“

Karten für das „Folk on fire“-Festival am 7. Juni in Klein Twülpstedt gibt es für 10 Euro an der Abendkasse oder per Online-Vorverkauf.

Von Steffen Schmidt

Zwischen Flechtorf und dem Abzweig zum Gewerbepark an der K 33 wurden jetzt 14 neue Straßenleuchten in Betrieb genommen. Die Leuchten müssen spezielle Anforderungen erfüllen, um die Tierwelt zu schützen.

30.04.2019

Erneut sind Dieb innerhalb kurzer Zeit in einen Kindergarten im Landkreis Helmstedt eingebrochen. Dieses Mal hatten Sie es auf die Kita in Wendhausen abgesehen.

29.04.2019

Am Freitag wird in Lehre eine Traditionsveranstaltung wiederbelebt. Dann heißt es in der Börnekenhalle wieder „Lehre tanzt im Mai.“ Auch eine Maikönigin soll Lehre wieder bekommen.

29.04.2019