Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Post-Mitarbeiter plündert zwei Jahre lang Pakete
Wolfsburg Velpke/Lehre Post-Mitarbeiter plündert zwei Jahre lang Pakete
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 12.07.2019
Sichergestellte Gegenstände: Das Diebesgut aus den Paket-Diebstählen stapelt sich bei der Polizei. Quelle: Polizei Wolfsburg
Velpke

Ein Post-Mitarbeiter hat zwei Jahre lang im Bereich Helmstedt und Velpke in Dutzenden Fällen den Inhalt aus Paketen gestohlen. Der 46 Jahre alte Magdeburger sei in dieser Woche am Postverteilungszentrum in Velpke vorübergehend festgenommen worden, wie die Polizei Wolfsburg am Freitag mitteilte. Bei Durchsuchungen stellten die Ermittler zahlreiche Elektrogeräte und weiteres Diebesgut im Wert von rund 100.000 Euro sicher.

Tatverdacht gegen den 46-Jährigen erhärtete sich

Die Diebstahlserie begann im Jahr 2017. Zunächst verschwand laut Polizei immer wieder der Inhalt aus Postsendungen, die an das Postverteilzentrum Helmstedt geliefert wurden. Seit Anfang 2018 waren auch Pakete an den Zustellstützpunkt in Velpke betroffen, der in einem früheren Baumarkt untergebracht ist. „Im Rahmen zahlreicher Ermittlungen geriet ein 46-jähriger Magdeburger in das Visier der Polizei“, sagte Polizeisprecher Thomas Figge. Bei dem Mann handele es sich um den Mitarbeiter einer Spedition, die im Auftrag des Paketdienstleisters DHL eingesetzt war. Im Laufe der Ermittlungen habe sich der dringende Tatverdacht gegen den 46-Jährigen erhärtet.

Hier einige Bilder der gestohlenen Waren:

Eine Diebstahl-Serie im Bereich Helmstedt und Velpke ist offenbar aufgeklärt: Ein 46 Jahre alter Magdeburger soll seit 2017 regelmäßig den Inhalt aus Postsendungen des Paketdienstleisters DHL gestohlen haben.

Die Polizei erwischte den Beschuldigten am vergangenen Mittwoch auf frischer Tat. Bei einer Observation wurde er den Angaben zufolge dabei beobachtet, wie er auf einer Fahrt zum Paketverteilungszentrum Helmstedt anhielt und sich auf der Ladefläche des Firmen-Lkw zu schaffen machte. Anschließend fuhr er zum Paketverteilungszentrum in Velpke, wo die Polizei schon auf ihn wartete und die Handschellen klickten. „Im Führerhaus konnte ein Smartphone gefunden werden, das er bei dem Halt aus einem Postpaket entnommen hatte“, sagte der Polizeisprecher.

Zu seinem Motiv habe sich der Mann nicht geäußert

Anschließend durchsuchten die Ermittler auf Anordnung des Amtsgerichts Braunschweig zwei Wohnungen in Magdeburg, den Arbeitsplatz und das Privatfahrzeug des 46-Jährigen. Dabei stießen die Beamten auf umfangreiches Diebesgut wie Laptops, Tablets, Smartphones, Fotogeräte, Fernseher, Fahrräder, Staubsauger und Gartentechnik in einem Wert von geschätzt 100.000 Euro. Der Beschuldigte wurde nach polizeilicher Vernehmung und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft entlassen. Zu seinem Motiv habe sich der Mann nicht geäußert. „Es ist davon auszugehen, dass er die Waren verkaufen wollte“, sagte Figge.

Post spricht von „ungewöhnlicher“ Dimension des Falls

Die Deutsche Post wollte sich zu dem Fall nicht näher äußern. Das Unternehmen habe mit der Polizei zusammengearbeitet, hieß es auf Nachfrage. Die Dimension des Falls sei „schon ungewöhnlich“, sagte Post-Sprecher Jens-Uwe Hogardt.

Diebesgut stapelt sich im Polizeibüro

Mit dem Ermittlungserfolg ist die Arbeit der Polizei noch nicht erledigt. Die nächsten Wochen und Monate werden die Beamten damit beschäftigt sein, das Diebesgut, das sich in ihrem Büro stapelt, an die rechtmäßigen Besitzer zurückzugeben. Dabei seien noch nicht alle Fälle bei der Dienststelle in Helmstedt angelangt.

„Oftmals werden die Diebstähle erst Wochen später gemeldet und die leeren Paketsendungen kommen dementsprechend mit Verzögerung in den Ermittlungsgang,“ sagte Figge.

Von Florian Heintz

Die Gemeinde Lehre arbeitet nun schneller, vernetzter und umweltbewusster. Aktenberge und Antragsformulare in Ratssitzungen sollen der Vergangenheit angehören.

12.07.2019

Los geht es mit dem Seniorenprogramm und mit einer Zeltdisco am Abend. Der Schützenverein hofft, in den nächsten Tagen auch viele Velpker Neubürger unter den Besuchern begrüßen zu können.

11.07.2019

Keine Veränderungen an der Spitze: Der Kulturverein Lehre wurde jetzt bei der Jahreshauptversammlung im Blauen Salon der Börnekenhalle im Amt bestätigt. Auf der Tagesordnung stand auch die Vergabe von Zuwendungen.

10.07.2019