Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Lehre: Erhebliche Mängel und Schäden an vier gemeindeeigenen Gebäuden
Wolfsburg Velpke/Lehre Lehre: Erhebliche Mängel und Schäden an vier gemeindeeigenen Gebäuden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:09 16.11.2019
Musste bereits im September gesperrt werden: Die Turnhalle in Essenrode. Quelle: Gemeinde Lehre
Lehre

„Ich bin heute leider der Überbringer der schlechten Nachrichten“, kündigte Architekt Hans-Gerhard Meyer bei der Sitzung des Bauausschusses der Gemeinde Lehre am Donnerstagabend an. Und das war keine Übertreibung. Gleich vier gemeindeeigene Gebäude hatte der Fachmann mit seinem Planungsbüro unter die Lupe genommen. Das Fazit: An allen gibt es Mängel und Schäden. Dadurch könnten künftig erhebliche Kosten auf die Gemeinde zukommen. Konkrete Sanierungspläne müssen allerdings noch erarbeitet werden.

Turnhalle in Essenrode bleibt gesperrt

Am schlimmsten hat es Essenrode erwischt. Die dortige Sporthalle musste bereits im September nach einer Begehung gesperrt werden. Die Sperrung bleibt bis auf weiteres bestehen. Zu groß sind die Schäden an der Halle. So gibt es massive Verformungen an einer Gebäudeecke. Dort hat die Dachkonstruktion keinen Kontakt mehr zum darunter befindlichen Träger, erklärte Meyer und hatte auch Anschauungsmaterial im Gepäck. Die Fotos zeigten auch Setzungsrisse, durch die man bequem die Hand stecken kann. „Mögliche Sanierungsschritte werden in der nächsten Woche besprochen“, kündigte Meyer an.

Dorfgemeinschaftshaus in Beienrode abgesackt

Sporthalle in Wendhausen: „Sonst hält das Gebäude keine zehn Jahre mehr...“ Quelle: Archiv

Bei allen Mängeln und Schäden bestehe allerdings keine unmittelbare Gefahr, so dass das Gebäude erstmal weiter genutzt werden kann. Bei der Erstellung eines Sanierungskonzeptes soll auch der benachbarte Kindergarten auf Schäden untersucht werden.

Auch Sporthalle in Wendhausen weist Mängel auf

Bei der Sporthalle in Wendhausen zeigen sich laut Meyer ähnliche Schäden wie bei der baugleichen Halle in Essenrode. Diese seien aber noch nicht so ausgeprägt. Eine detaillierte Baugrunduntersuchung soll genau wie die Erstellung eines Sanierungskonzepts folgen. Allerdings: Eine Betonsanierung werde wohl auf jeden Fall nötig. „Sonst hält das Gebäude keine zehn Jahre mehr“, so Meyer.

Die Dürre führt zu Gebäudeschäden

Das letzte Gebäude im Quartett ist der Kindergarten An der Feuerwehr in Lehre. „In den Kellerwänden des alten Gebäudes gibt es Risse und auch am neuen Anbau gibt es Setzungen“, berichtete Meyer. Er vermutet, dass auch diese Probleme mit dem Baugrund zu tun haben. So gab es vor der Errichtung des Neubaus einen Höhenunterschied auf dem Gelände von bis zu drei Metern. Die Austrocknung des Bodens durch die beiden Dürrejahre trage ihr Übriges dazu bei. Für diese Hypothese spricht auch, dass in jüngster Vergangenheit Nachbarn der Kita ebenfalls über Setzungsrisse klagten.

Gefahr für die Kita-Kinder bestehe aber auf keinen Fall. „Das Gebäude bewegt sich ein bisschen, ist aber uneingeschränkt nutzbar“, betonte Meyer. Auch für die Kita wird an einem Sanierungsplan gearbeitet.

Lesen Sie auch:

Von Steffen Schmidt

Ob ihnen die Arbeit mit Kindern liegt, wollen Helfer in den Kitas der Gemeinde Lehre herausfinden. Sie nehmen am Bundesfreiwilligendienst teil.

15.11.2019

Die damalige Bürgermeisterin von Velpke eilte am kalten Novembermorgen an die Grenze an der Büstedter Brücke und bat um ein Gespräch mit Vertretern aus Oebisfelde. Zunächst schienen die DDR-Grenztruppen auf diese ungewöhnliche Ansprache nicht zu reagieren – doch dann öffnete sich die Anlage.

15.11.2019

Wurst, Käse, Antipasti, Pizza und einiges mehr: Alfonso Carlisi hat mediterranes Flair nach Danndorf geholt. Allen Liebhabern der italienischen Küche verspricht er sogar einen Sonderservice.

13.11.2019