Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre In Lehre gibt es jetzt Anträge per Tablet statt auf Papier
Wolfsburg Velpke/Lehre In Lehre gibt es jetzt Anträge per Tablet statt auf Papier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 12.07.2019
So soll in den Ratssitzungen der Gemeinde Lehre jetzt nicht mehr aussehen. Quelle: privat
Lehre

Ohne Übergangsfrist wurde einfach losgelegt: Seit dem 1. Juli steuern die Ratsmitglieder aus Lehre aktuelle Vorgänge, Anträge oder Anfragen direkt über eine App in das System ein, Papier war gestern. Auch Anhänge und Aktualisierungen können sie nun viel schneller einfügen. Das zeitaufwendige Kopieren und Verteilen von Unterlagen entfällt nun. Die Ratsarbeit erfolgt nun komplett digital.

Auf Ratssitzungen wird dafür gesorgt, dass die Raumsituation so ist, dass digitale Dokumente allen gezeigt und besprochen werden können. Voraussetzung ist eine gute WLAN-Anbindung. „Über UMTS funktioniert die Datenübertragung bisher gut, mit Glasfaser in Zukunft sicherlich noch viel besser.“, sagt Tobias Breske, Allgemeiner Vertreter von Bürgermeister Andreas Busch, der derzeit im Urlaub ist.

Ob alles so läuft, wie die Gemeinderäte sich das vorstellen, wird sich sicherlich endgültig erst nach der Urlaubszeit zeigen. Aber da die Software schon allen Mitarbeitern bekannt war, ist der Übergang bisher recht reibungslos verlaufen und IT-Schulungen für die Mitarbeiter wurden nicht benötigt.

Der Technische Service ist gesichert, auch alle Datenschutz-Bedenken sind aus dem Weg geräumt worden. „Jeder macht mit, es gab keine Mitarbeiter, die dies nicht wollten. Im Gegenteil, unsere Ratsherren und Ortsräte haben es sogar initiiert, dass wir in Lehre endlich digital arbeiten.“, so Breske weiter.

Die benötigte Hardware, also Tablet, PC oder Laptop, besorgen sich die Ratsherren selbst und zahlen diese aus dem Obulus, den sie für ihre Tätigkeit von der Gemeinde bekommen. Und in Lehre gibt es schon weitere Pläne: Die papierlose Verwaltung soll endlich umgesetzt werden. Rechnungen werden bereits digital erfasst, aber für die Verwaltung der diversen Vorgänge muss noch ein System aufgebaut werden, das dann hoffentlich Anfang 2020 genutzt werden kann.

Von der WAZ-Redaktion/smb

Los geht es mit dem Seniorenprogramm und mit einer Zeltdisco am Abend. Der Schützenverein hofft, in den nächsten Tagen auch viele Velpker Neubürger unter den Besuchern begrüßen zu können.

11.07.2019

Keine Veränderungen an der Spitze: Der Kulturverein Lehre wurde jetzt bei der Jahreshauptversammlung im Blauen Salon der Börnekenhalle im Amt bestätigt. Auf der Tagesordnung stand auch die Vergabe von Zuwendungen.

10.07.2019

Zum Glück keine Verletzte gab es bei einem Wohnhausbrand in Bahrdorf. Aufmerksame Nachbarn hatten das Feuer am Montagnachmittag gegen 16 Uhr wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Diese rückte dem Brand zu Leibe.

08.07.2019