Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Flechtorfer Feuerwehrleute erstürmen Berliner Hochhaus
Wolfsburg Velpke/Lehre Flechtorfer Feuerwehrleute erstürmen Berliner Hochhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 22.05.2019
Herausforderung gemeistert: Diese sechs Flechtorfer Feuerwehrleute rannten in voller Montur die 39 Stockwerke des ParkInn Hotels am Alexanderplatz nach oben. Quelle: privat
Flechtorf

Der ursprünglich aus den USA stammenden Wettbewerb ist mittlerweile auch hierzulande zu einem echten Ereignis geworden. Der Grund: Die Feuerwehrleute rennen nicht nur die Treppen nach oben, sondern tun dies auch noch in voller Montur. Und so schleppten die sechs Flechtorfer Feuerwehrleute ihre 16 Kilo schwere Atemschutzausrüstung auf den Alexanderplatz, um die 39 Stockwerke zu erklimmen.

Geschwindigkeit spielte dabei eine große Rolle. Denn eine der Siegbedingungen lautet, dass beim Erreichen des Ziels noch Luft in der geschulterten Atemluftflasche vorhanden ist. Keine leichte Aufgabe für die Feuerwehrleute, die in insgesamt 390 Teams angetreten waren und im 30 Sekundentakt starteten.

Mit Atemschutzausrüstung die Treppen hoch: Eine körperliche Meisterleistung. Quelle: privat

Am Ende meisterten alle Flechtorfer Teams die enorme Herausforderung und waren darüber unendlich glücklich. Das Schnellste der drei Teams erreichte das 39. Stockwerk nach 10 Minuten und 50 Sekunden und verbesserte sogar die Zeit aus dem Vorjahr.

Von der Redaktion

Geheimschrift, Magnetismus, Schwarzlicht und mehr: In der Kita Flechtorf gab es am Samstag beim „Fest der kleinen Forscher“ reichlich zu lernen und zu entdecken.

21.05.2019

Aus der Not eine Tugend gemacht: Da in der frisch restaurierten St. Andreas Kirche in Velpke noch die Bänke fehlen, brachte jeder Kirchgänger zum Gottesdienst seinen eigenen Stuhl mit.

20.05.2019

Tragischer Unfall: Ein Jogger ist bei Beienrode von einem Auto angefahren und lebensgefährlich verletzt worden. Nach Polizeiangaben übersah ein 53 Jahre alter, angetrunkener Autofahrer beim Abbiegen den Wagen eines 69-Jährigen. Als Reaktion darauf zog der 69-Jährige sein Auto auf den Seitenstreifen – und erfasste den Jogger.

10.05.2019