Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Groß und Klein experimentieren beim „Fest der kleinen Forscher“
Wolfsburg Velpke/Lehre Groß und Klein experimentieren beim „Fest der kleinen Forscher“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 21.05.2019
Fest der kleinen Forscher: In der Kita Flechtorf wurde experimentiert. Quelle: Britta Schulze
Flechtorf

Reichlich Gewusel herrschte am Samstag in der Kita Flechtorf. Etwa 250 Gäste waren der Einladung der Einrichtung gefolgt und erlebten beim „Fest der kleinen Forscher“ hautnah spannende Experimente für Groß und Klein. „Wir sind sehr zufrieden mit der Veranstaltung. Eltern und Kinder waren ganz begeistert von dem Fest“, freut sich Kita-Leiter Ulrich Meyerhof.

15 verschiedene Stationen

Stolze 15 Experimentierstationen hatte das Team der Flechtorfer Kita vorbereitet. Es gab also reichlich zu tun und zu entdecken für die Besucher. „Dementsprechend lang haben sich unsere Gäste hier aufgehalten“, so Meyerhof.

Wissenschaft ganz spielerisch

Ziel war es, denn Kindern die Welt der Naturwissenschaft näher zu bringen, ihr Interesse an diesen Dingen zu wecken – und zwar auf spielerische Art und Weise. Dementsprechend waren die Stationen auch aufs Mitmachen ausgelegt. „Im Prinzip konnten die Kinder jedes Experiment selbst durchführen“, berichtet Meyerhof. Und das galt natürlich auch für Eltern und Großeltern, denn für jede Altersgruppe war etwas dabei.

Von Mengenlehre bis zur Geheimschrift

Die Krippenkinder etwa konnten ein Gefühl für Mengen entwickeln. Wie viel passt in diesen oder jenen Behälter? Oder aber mehr darüber lernen, warum bestimmte Gegenstände schwimmen und einer gefalteten Origami-Blüte beim Aufgehen im Wasser zusehen.

Die etwas älteren Kinder konnten allerhand über Magnetismus erfahren und mit Geheimtinte oder Schwarzlicht experimentieren. „Besonders Väter waren fasziniert von einem Experiment mit einer Emulsion aus Wasser und Stärke“, erzählt Meyerhof. „Vorsichtig konnte man in die Flüssigkeit hineinfassen, wenn man mit der Faust reinschlug, spritzte es aber kein bisschen.“

Die Forscherameise als Andenken

Andenken mit der selbst entworfenen Forscherameise konnten sich die Kids an der Button-Maschine basteln. Doch erinnern werden sie sich wohl auch ohne Button lange an diesen Tag. „In der Gruppen gab es am Montagmorgen jedenfalls kein anderes Gesprächsthema“, verrät Meyerhof.

Von Steffen Schmidt

Aus der Not eine Tugend gemacht: Da in der frisch restaurierten St. Andreas Kirche in Velpke noch die Bänke fehlen, brachte jeder Kirchgänger zum Gottesdienst seinen eigenen Stuhl mit.

20.05.2019

Tragischer Unfall: Ein Jogger ist bei Beienrode von einem Auto angefahren und lebensgefährlich verletzt worden. Nach Polizeiangaben übersah ein 53 Jahre alter, angetrunkener Autofahrer beim Abbiegen den Wagen eines 69-Jährigen. Als Reaktion darauf zog der 69-Jährige sein Auto auf den Seitenstreifen – und erfasste den Jogger.

10.05.2019

Die Kläranlage in Danndorf ist eine Großbaustelle. Der Wasserverband Vorsfelde und Umgebung (WVV) will den Betrieb der Anlage automatisieren und installiert neue Elektro-Technik.

10.05.2019