Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Spanferkel vereint Bayern und Niedersachsenin Danndorf
Wolfsburg Velpke/Lehre Spanferkel vereint Bayern und Niedersachsenin Danndorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 04.06.2019
Bayern und Niedersachsen vereint: Zum Spanferkelessen im Gerätehaus begrüßten die Danndorfer Feuerwehrleute immer Gäste aus Danndorf im Süden der Republik. Quelle: Britta Schulze
Danndorf

60 aktive und passive Mitglieder der Danndorfer Feuerwehr sowie zwei Ehrengäste aus dem bayrischen Oberfranken versammelten sich jetzt am Gerätehaus in Danndorf zum Spanferkelessen. Dieses Treffen steht nicht nur eine besondere Beziehung zwischen einer Gemeinde in Niedersachsen und einer in Bayern, sondern ist auch längst Tradition geworden.

Spanferkelessen gibt es seit 30 Jahren

„Angefangen hat das damals noch mit meinem Schwiegervater“, erzählte Annette Heuer, Hauptfeuerwehrfrau im nördlichen Danndorf. „Das ursprüngliche Treffen ist also schon um die 30 Jahre alt.“ Doch die Tradition ging irgendwann unter – bis 2001.

Feuerwehr Danndorf in Bayern auch zu Gast

In diesem Jahr lud die Feuerwehr des südlichen Danndorf die nördlichen Namensvettern zu einem Feuerwehrfest ein. „Damals ist der Kontakt dann erneuert worden und so wurde das Treffen wiederbelebt“, berichtete Ortsbrandmeister Arne Lerch. „Seitdem sieht man sich in der Regel zweimal im Jahr.“

In der Bierwoche geht es nach Oberfranken

Denn der Besuch der Oberfranken wird natürlich erwidert – in der letzten Juniwoche, während der sogenannten Bierwoche, geht es für die Niedersachsen in den Süden. Auf diese Art sind auch einige Freundschaften zwischen den beiden Partnerfeuerwehren entstanden.

Wichtig: Spanferkelessen soll ganz entspannt zugehen

Für Lerch besonders wichtig ist, dass das Spanferkelessen so entspannt wie möglich vonstattengehen soll. „Wir hatten am Freitag ein bisschen Rahmenprogramm, aber der Hauptpunkt ist, gemütlich zusammenzusitzen.“ Dementsprechend gab es bei dem Treffen auch keinen festen zeitlichen Rahmen, sondern ein offenes Ende. Jeder könne so lange bleiben, wie er wolle, so Lerch.

Von Maren Schäfer

Die Jugendfeuerwehren der Gemeinde Lehre traten am Sonntag im Wettkampf gegeneinander an. Ein Kombi-Team aus Essehof und Wendhausen zeigte, dass man gemeinsam besonders stark ist.

06.06.2019

Die Ex-Box-Weltmeisterin besuchte den Kampfsportvereins Goshin-Jutsu-No-Michi – und rund 40 junge Sportler erlebten eine besondere Trainingseinheit. Am Ende gab’s Autogramme und es wurden Selfies gemacht.

30.05.2019

30 Jahre gibt es die Jugendfeuerwehr Essehof nun schon. Das sollte gefeiert werden. Und zwar nicht mit langen Reden, sondern – wie es sich für Nachwuchsfeuerwehrleute gehört – mit einem unterhaltsamen Orientierungsmarsch.

28.05.2019