Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Bahrdorfer fährt mit Trabbi nach Barcelona
Wolfsburg Velpke/Lehre Bahrdorfer fährt mit Trabbi nach Barcelona
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 18.09.2018
Abenteuerlustig: Max Hildebrandt (l.) und Friedrich-Wilhelm Bunzendahl wollen mit dem Trabbi von Bahrdorf über Paris nach Barcelona fahren.
Abenteuerlustig: Max Hildebrandt (l.) und Friedrich-Wilhelm Bunzendahl wollen mit dem Trabbi von Bahrdorf über Paris nach Barcelona fahren. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Bahrdorf

Der Wolfenbütteler hatte auch die Idee, einen Trabant zu kaufen: „Ich wollte unbedingt mal einen Trabbi fahren“, sagt er schmunzelnd. „Zumal ich schon 15.000 Kilometer problemfrei auf meiner Simson zurückgelegt habe.“ Er kaufte den Trabant 601 S gemeinsam mit Hildebrandt – die Euphorie wich relativ schnell Ernüchterung: „Wir mussten ihn komplett restaurieren“, stöhnt Hildebrandt. „Das hat rund eineinhalb Monate gedauert.“ Was den beiden hilft: Sie lassen sich gerade zu Landmaschinenmechatronikern ausbilden – und der Trabant ist relativ simpel aufgebaut. „Da kann man alles selber machen“, betont Friedrich-Wilhelm Bunzendahl.

Vor allem wollten sie den 26 PS starken Zweizylinder- Plasteboliden zu „ihrem“ Trabbi machen: Sie lackierten ihn betongrau und schmückten ihn mit sportlichen Aufklebern. Sie befestigten einen Gepäckträger mit DDR-Fahne auf dem Dach und legten sich einen Ersatzteilevorrat zu: Motor, Getriebe, Reifen – „das nehmen wir alles mit“, sagt Max Hildebrandt. „Sicher ist sicher.“

Vor allem, wenn sie den Trabbi über die Pyrenäen jagen. Der übrigens nicht nur die beiden Jungs samt Gepäck, Zelt und Ersatzteilen transportieren muss, sondern auch noch das Simson-Kleinkraftrad von Friedrich-Wilhelm Bunzendahl – „es kommt per Halter an die Anhängerkupplung“, erklärt er.

Aber Vollgasetappen wird es eh nicht geben zwischen Bahrdorf, Paris und Barcelona: „Wir fahren nur Landstraßen“, betont Max Hildebrandt. „Ohne Navi übrigens. Es soll ja ein Abenteuer werden...“

Von Carsten Bischof