Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre A39: Zwei Schwerverletzte bei Unfall im Baustellenbereich
Wolfsburg Velpke/Lehre A39: Zwei Schwerverletzte bei Unfall im Baustellenbereich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Die Unfallstelle auf der A 39: Polizei und Rettungskräfte waren mit zahlreichen Fahrzeugen im Einsatz. Quelle: Feuerwehr Lehre
Anzeige
Lehre

Wie Rainer Madsack vom Presseteam der Gemeindefeuerwehr Lehre mitteilte, geriet der 44-jährige Fahrer eines Citroen Xsara Picasso am Anfang der Baustelle auf die Schutzplanke einer Fahrbahnverschwenkung, wodurch das Fahrzeug angehoben wurde, sich überschlug und noch gut 100 Meter auf dem Dach über die Fahrbahn rutschte.

Der Fahrer und ein weiterer Insasse (55) wurden bei dem Unfall schwer verletzt, vor Ort erstversorgt und dann mit einem Rettungswagen ins Klinikum Wolfsburg eingeliefert. Wie der zuständige Sprecher der Polizei Braunschweig, Joachim Grande, von der Polizei in Braunschweig erklärte, hätten Zeugen berichtet, dass der Pkw mit „normaler“ Geschwindigkeit gefahren sei.

Anzeige

Die Feuerwehren aus Flechtorf, Lehre und Wendhausen waren um 20.15 Uhr zu einem „Unfall mit eingeklemmter Person“ alarmiert worden. Dieser Hinweis bestätigte sich jedoch glücklicherweise nicht. Die Einsatzkräfte sicherten die Unfallstelle ab und beseitigten auslaufende Betriebsstoffe des Fahrzeugs. Den Schaden beziffert die Polizei auf rund 5000 Euro.

Im Einsatz waren die drei Feuerwehren mit insgesamt 8 Fahrzeugen und 36 Einsatzkräften, darüber hinaus zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug der Rettungswachen Wendhausen und Königslutter sowie die Autobahnpolizei.

Die Richtungsfahrbahn Wolfsburg wurde teilweise gesperrt. Gegen 22 Uhr konnte die A 39 wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Von Michael Lieb

Anzeige