Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Zauber der Travestie“ mit Gesang und frivolen Gags
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „Zauber der Travestie“ mit Gesang und frivolen Gags
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:00 22.04.2019
„Zauber der Travestie“: Die Show war erneut im Delphin Palast zu sehen. Quelle: Tim Schulze
Anzeige
Stadtmitte

Großartige Stimmung herrschte am Sonntagabend im Wolfsburger Delphin Palast. Zum Ausklang des Ostertags versammelten sich Jung und Alt im ausverkauften Kinosaal, um den „Zauber der Travestie“ zu genießen. Mit Gesang und frivolen Gags sorgten die Künstler schnell für gute Stimmung.

Die Show mit Extravaganz und bunten Kostümen war am Ostersonntag im Wolfsburger Delphin Palast zu sehen.

In rasantem Tempo wechselten sich die Nummern auf der Bühne ab. Eben war noch Cher zu sehen, im nächsten Moment schon brachte Joy Peters wunderbar Elvis-Presley-Songs zu Gehör. Der österreichische Travestiekünstler mit seiner volltönenden klassischen Stimme war ein besonderer Höhepunkt des Abends.

Anzeige

Marcel Bijou führte und mit frechen Witzen durch das Programm

Aber auch Denisse Zambrana, Leslie London, Ireen Sue und Frl. Luise sorgten für mächtig Stimmung. Und natürlich auch Marcel Bijou, der nicht nur seine Vorliebe für Schlager durchklingen ließ, sondern auch durch das Programm führte und mit frechen Witzen für viele Lacher und langen Applaus sorgte.

Bei Popcorn und Getränken ließ sich das Programm besonders gut genießen. Die Künstler brachten in schnellem Wechsel mit immer anderen Kostümen und mal Live-Gesang, mal Playback-Nummern ein sehr unterhaltsames Programm auf die Bühne. Das war gar nicht so einfach, denn der Kinosaal hat naturgemäß keine Backstage. Nach jedem Auftritt musste der entsprechende Künstler wieder nach oben in den Vorführraum hasten, um sich für die nächste Nummer fertig zu machen.

Der „Zauber der Travestie“ war ein absolut professionelles Programm, das nun schon zum wiederholten Male das Publikum im Delphin Palast erfreute. Die Zuschauer ließen sich schnell verzaubern und waren so begeistert, dass einige schon mitten im ersten Teil „Zugabe“ riefen.

Von Robert Stockamp

Anzeige