Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Vier Gewinnt und Co. in der Gefängniskirche – Wolfsburger besuchen Häftlinge
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Vier Gewinnt und Co. in der Gefängniskirche – Wolfsburger besuchen Häftlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 19.11.2019
Spielenachmittag im Gefängnis: Der CVJM besuchte Inhaftierte in der JVA Braunschweig. Quelle: Manfred Wille
Anzeige
Wolfsburg

Begegnung unter dem Kreuz: Zu einem Spielnachmittag fuhren Sozialsportler mit dem Christlichen Verein Junger Menschen (CVJM) Wolfsburg in die Justizvollzugsanstalt (JVA) Braunschweig, die organisatorisch zur JVA Wolfenbüttel gehört. Vorbereitet wurde die Aktion von Martin Stützer, Willi Henneicke und Manfred Wille. Viele Informationen erhielten die Besucher von den beiden JVA-Mitarbeitern Dietmar-Gero Meyer und Oliver Grau.

Gefängnis-Insasse: Wir haben gern Kontakt mit Leuten von draußen

In der Gefängniskirche kamen die Teilnehmer bei Schach, Mühle, Vier Gewinnt, Jakollospiel, Kaffee und Keksen gut mit den Häftlingen ins Gespräch. Im Fitnessraum spielten die Freizeitsportler, verstärkt durch Ligaspieler aus Vorsfelde und Salzdahlum, an zwei Tischen Tischtennis. „Wir haben gern Kontakt mit Leuten von draußen, um unsere Leistung zu verbessern“, so die Einsitzenden.

Anzeige

Der ehemalige Vorsitzende der Sportjugend Niedersachsen, Thomas Dyszack, war begeistert: „Der Nachmittag war eine runde Sache. Eine modellhafte Aktion.“ Und der 16-jährige Marvin und David Rott von der Westhagener Immanuelgemeinde dankten Dietmar-Gero Meyer und Oliver Grau für die Betreuung: „Wir haben einen sehr guten Einblick in den Gefängnisalltag erhalten.“

Diskussion von Strafe und Opferproblematik

Ausführlich diskutierten die Wolfsburger bei der Heimfahrt die Frage von Strafe und über die Opferproblematik. „An vorbeugenden Maßnahmen mit jungen und älteren Menschen und Gemeinwesen orientierten Aktionen darf nicht gespart werden. Wer erst einmal im Kreislauf von Straffälligkeit gerät, kommt schlecht wieder heraus“, betonte Manfred Wille. Im nächsten Jahr fahren die CVJMer wieder in die Justizvollzugsanstalt.

Nähere Informationen unter der Telefonnummer 05361/62813.

Von Manfred Wille