Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Der Glühwein schmeckt schon: Wolfsburger Weihnachtsmarkt ist eröffnet
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Der Glühwein schmeckt schon: Wolfsburger Weihnachtsmarkt ist eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 28.11.2019
Freuen sich auf viele Besucher: Renate Sothmann, Udo und Ilse Maria Stucki sowie Michael Sothmann (v.l.) von der Katholischen Kirche. Quelle: Roland Hermstein
Innenstadt

Der Wolfsburger Weihnachtsmarkt ist eröffnet: Seit gestern sind die zahlreichen Buden zwischen Drogerie Müller und C&A geöffnet. In den nächsten Tagen soll das Riesenrad an der Pestalozziallee folgen. Es war ein guter Auftakt: Die ersten Besucher kamen – und auch der Glühwein schmeckte schon bei 5 Grad.

„Das Wetter passt“, meinte Bella Papenbrock. „Wenn es noch ein bisschen kälter wird, schmeckt er noch besser.“ Sie betreibt mit ihrer Familie einen Glühweinstand auf dem Weihnachtsmarkt. Es gibt die verschiedensten Sorten: Heidelbeere, Kirsch, die weiße Variante. „Am beliebtesten ist Waldbeere in Wolfsburg“, sagt Olaf Papenbrock.

Glühwein für den guten Zweck gibt es am Stand der Katholischen Kirche. Mit jedem getrunkenen Becher, tut man etwas Gutes. „Der Erlös geht diesmal an drei Projekte“, erklärt Michael Sothmann von der Katholischen Kirche. An den Wolfsburger Caritas-Mittagstisch, an das Projekt START der Antonius-Holling-Stiftung und an ein kirchliches Familienzentrum in der russischen Stadt Novosibirsk. Alle Initiativen kennen die Wolfsburger persönlich, „da wissen wir, dass das Geld dort ankommt, wo es gebraucht wird“, unterstreicht Sothmann.

Haus des Weihnachtsmannes ist diesmal viel größer

Das beliebte Haus des Weihnachtsmannes ist kaum wiederzukennen: Es ist diesmal viel größer als sonst und steht in der Brunnenlandschaft. Es sieht nicht nur äußerlich ganz anders auch, auch das Angebot ist anders: Neben den üblichen kreativen Angeboten für Kinder gibt es außerdem etwas für Senioren.

Die andere Neuheit des Weihnachtsmarktes lässt noch auf sich warten: das Riesenrad. In den nächsten Tagen soll der Aufbau an der Pestalozzialle beginnen, versichert Frank Hitzschke, Citymanager der Wolfsburger Wirtschaft und Marketing.

Stadtwerke-Orchester gibt Benefizkonzert

Etwas anderes steht hingegen schon fest: Der Auftritt des Stadtwerke-Orchesters am Samstag, 30. November, auf dem Hugo-Bork-Platz. Von 11 bis 13 Uhr sorgt es für Weihnachtsstimmung auf der Bühne unter dem Glasdach. Neben Klassikern zum Mitsingen wie „Feliz Navidad“ darf sich das Publikum auf weihnachtliche Pophits und Medleys freuen.

Das Konzert organisiert die Bürgerstiftung. „Bereits seit einigen Jahren veranstalten wir gemeinsam mit dem Stadtwerke Orchester das Benefizkonzert auf dem Weihnachtsmarkt. Die Spenden kommen gemeinnützigen Projekten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Wolfsburg zugute“, erklärt Manfred Hüller, stellvertretender Vorsitzender und Geschäftsführer der Bürgerstiftung.

Das sind die Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten des diesjährigen Wolfsburger Weihnachtsmarkts: Montag bis Donnerstag: 11 bis 21 Uhr; Freitag und Samstag: 11 bis 22 Uhr; Sonn- und feiertags: 13 bis 20 Uhr; 24. und 25. Dezember: geschlossen. Das Handwerkereck schließt täglich um 20 Uhr.

Von Sylvia Telge

Ausverkauftes Haus: Das Filmorchester Babelsberg hat im Scharoun-Theater ein musikalisches Feuerwert abgeliefert. Die Besucher hörten die dramatische Filmmusik des Stummfilms „Ausgerechnet Wolkenkratzer“. Die Stunts der Originalfassung wurden klanglich verstärkt.

25.11.2019

Für den Brandschutz im Gesundheitsamt veranschlagt die Stadt Wolfsburg 383.000 Euro. Im Erdgeschoss ist zudem ein Besprechungsraum vorgesehen.

25.11.2019

Nach der Treibjagd an den Hattorfer Teichen hatten sich Spaziergänger über die mangelhafte Beschilderung beschwert. Auch in den sozialen Medien gab es Kritik an der Jagd. Jetzt äußert sich Stadtförster Dirk Schäfer zu den Vorwürfen.

25.11.2019