Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wolfsburger Weihnachtsmärchen: Kostüme aus dem Theater-Fundus
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wolfsburger Weihnachtsmärchen: Kostüme aus dem Theater-Fundus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 13.09.2019
Kostümschneiderin Christel Zelder im Fundus des Scharoun Theaters. Quelle: Scharoun Theater
Wolfsburg

Christel Zelder arbeitet seit 25 Jahren als Schneiderin am Scharoun Theater Wolfsburg und ist dort jedes Jahr auch für die Kostüme des Weihnachtsmärchens zuständig. Die Premiere vom „Zauberer von Oz“ ist zwar erst am 21. November, doch nun wird es Zeit, sich um die Kleider für die Darsteller zu kümmern.

Der Zaubere von Oz: Filmklassiker mit Judy Garland

Das Märchen handelt von der kleinen Dorothy, die unverhofft im magischen Land Oz landet und sich mit neuen Freunden auf die Reise zum Zauberer macht, der sie nach Hause zurückbringen kann. Große Berühmtheit hat übrigens das Titellied aus dem Filmklassiker mit Judy Garland erreicht, „Somewhere Over the Rainbow“... , das in der Inszenierung in einer deutschen Fassung gesungen wird.

Rainer Steinkamp führt Regie im Weihnachtsmärchen

Regisseur Rainer Steinkamp arbeitet mit acht Schauspielerinnen und Schauspieler, sie müssen in elf Rollen schlüpfen. So hat Christel Zelder im Kostümfundus des Theaters schon mal einige Kostüme aus dem Bestand herausgelegt, die sich womöglich eignen. Natürlich werden sie noch angepasst, enger oder weiter, sie werden neu verziert oder manchmal sogar komplett zerlegt, um etwas Neues daraus entstehen zu lassen. Aber noch herrscht auch in der Schneiderei die Ruhe vor dem Sturm, erst, wenn in den Herbstferien das Schauspieler-Ensemble eintrifft und die Proben beginnen, geht es auch dort „in die Vollen“.

Weihnachtsmärchen: Das sind die Vorstellungen

Das Wolfsburger Weihnachtsmärchen wird vom 21. November bis zum 22. Dezember im Scharoun Theater aufgeführt. Hier die Vorstellungstermine: Samstag, 23 November, 14.30 und 17 Uhr. Sonntag, 1. Dezember, 14.30 und 17.30 Uhr. Mittwoch, 4. Dezember, 15 Uhr. Samstag, 7. Dezember, 14.30 und 17.30 Uhr. Sonntag, 8. Dezember, 11 und 17.30 Uhr. Dienstag, 10. Dezember, 10 Uhr. Freitag, 13. Dezember, 15 Uhr. Sonntag, 15. Dezember, 11, 15 und 17.30 Uhr. Montag, 16. Dezember, 17 Uhr. Dienstag, 17. Dezember, 17 Uhr. Mittwoch, 18. Dezember, 15 Uhr. Donnerstag, 19. Dezember, 17 Uhr. Freitag, 20. Dezember, 15 Uhr. Samstag, 21. Dezember, 14.30 und 17.30 Uhr. Sonntag, 22. Dezember, 11, 15 und 19.30 Uhr (für Erwachsene). Freie Platz-Kapazitäten in den Vormittagsvorstellungen können der Theater-Homepage entnommen werden.

Nichts desto trotz ist die Nachfrage nach den Eintrittskarten für den „Zauberer von Oz“ schon riesengroß. Mehr als 30 000 Besucher werden wieder erwartet und weit über die Hälfte der Eintrittskarten ist bereits verkauft. Tickets gibt es im Theater-Pavillon am Hugo-Bork-Platz, bei der Konzertkasse der WAZ und bei der Theater-Verwaltung.

Von der Redaktion

Die Abrissarbeiten des alten Edeka-Marktes in der Wolfsburger Teichbreite schreiten voran. Bis Anfang November sollen alle Schuttberge abtransportiert sein. Dann kann mit dem Neubau begonnen werden.

12.09.2019

Ab sofort gibt es mobile Sprechstunden zu allen Themen der Beratungsstelle: Schwangerschaft, Sexualität und Kinderwunsch. Jasmin Spohr wird dafür in Wolfsburg, Braunschweig und den angrenzenden Landkreisen unterwegs sein.

12.09.2019

Ellen Schulze steht den Wolfsburger Bürgern mit Rat und Tat zur Seite, neuerdings bietet sie ihre Sprechstunden im Mehrgenerationenhaus an.

12.09.2019