Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wolfsburger Tankstellen-Räuber weiter auf der Flucht
Wolfsburg Stadt Wolfsburg

Wolfsburger Tankstellen-Räuber weiter auf der Flucht

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 31.05.2021
Überfall auf Tankstelle in Wolfsburg: Die Polizei sucht nach zwei Tätern, die mit Jogging-Outfits bekleidet waren und OP-Masken trugen.
Überfall auf Tankstelle in Wolfsburg: Die Polizei sucht nach zwei Tätern, die mit Jogging-Outfits bekleidet waren und OP-Masken trugen. Quelle: Robert Michael/dpa
Anzeige
Detmerode

Sie bedrohten eine Angestellte mit einer Schusswaffe und entkamen mit Bargeld in unbekannter Höhe: Die Wolfsburger Polizei sucht fieberhaft nach zwei Männern, die am Freitag eine Shell-Tankstelle an der Braunschweiger Straße überfallen haben. „Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren“, so Thomas Figge, Sprecher der Polizei Wolfsburg. „Derzeit werten wir Spuren aus und hoffen, dass sich weiterhin Zeugen mit möglichen Hinweisen auf die Täter melden.“

Es gibt eine Beschreibung der Räuber: Einer der beiden soll etwa 20 Jahre alt sein und war mit einer blauen Joggingjacke und weißen Schuhen bekleidet. Sein Komplize wird auf das gleiche Alter geschätzt und trug ein dunkles Jogging-Outfit.

Einer der Täter bedroht die Angestellt mit einer Schusswaffe

Das Duo hatte die Tankstelle an der Abfahrt Detmerode am Freitag gegen 18 Uhr betreten. Ihre Gesichter verbargen die Männer unter OP-Masken. Plötzlich zog einer der Männer eine Schusswaffe, bedrohte die Kassiererin und forderte Bargeld, welches die geschockte Angestellte aushändigte. Sie blieb zum Glück unverletzt.

Die Täter flüchteten in Richtung der Garagen hinter der Tankstelle. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb erfolglos. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiwache in der Heßlinger Straße unter Tel. (05361) 46460 zu melden.

Immer wieder werden die Tankstellen bei Westhagen und Detmerode das Ziel von Überfällen

Es ist nicht der erste Überfall auf die Tankstelle in Detmerode. Im April 2019 hatten zwei unbekannte Täter eine Angestellte mit einer Schusswaffe und einem Baseballschläger bedroht und Geld sowie Zigaretten erbeutet. Auch die Tankstelle auf der Westhagener Seite blieb nicht verschont: Im Juli 2020 gab es dort gleich zwei Raubüberfälle kurz hintereinander. Im Monat darauf fasste die Polizei dann einen 27-jährigen Braunschweiger, dem eine ganze Serie von Überfällen zur Last gelegt wurden.

Von der Redaktion