Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wolfsburger Disco öffnete für Obdachlose
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wolfsburger Disco öffnete für Obdachlose
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 27.02.2018
Schöne Geste: Der Exxit-Club bot Obdachlosen einen Schlafplatz an.
Schöne Geste: Der Exxit-Club bot Obdachlosen einen Schlafplatz an. Quelle: Gero Gerewitz
Anzeige
Wolfsburg

„Wir haben 400 Quadratmeter auf zwei Floors verteilt. Und heute Nacht sollen es wieder minus 10 Grad werden. Also tun wir mal was Gutes“ – das postete der neue Exxit-Club in der Nordhoff-Straße gestern auf Facebook. Für eine Nacht öffnete Inhaber Dragan Jelenic die Türen des Clubs, um Obdachlosen einen warmen Schlafplatz zu bieten.

Helfer und Spenden in Form von Suppe, Kaffee und Brötchen seien herzlich willkommen, hieß es weiter im Facebookpost, der binnen Stunden über 150 Mal geteilt wurde. Auch Kleidung, Geld und Tiernahrung würden gerne genommen und zu 100 Prozent weitergegeben. „Ich bin morgens aufgewacht und dachte: ,Oh, ganz schön kalt!’“, erklärt Jelenic. Da sei ihm spontan der Einfall gekommen, den Obdachlosen der Stadt einen Schlafplatz zu stellen. „Ich finde, es ist wichtig, sich für andere einzusetzen.“

„Die Idee finde ich super“, sagte Monika Schmidt, die sich zusammen mit ihrem Mann Wolfgang seit Jahrzehnten für Obdachlose in Wolfsburg engagiert. Sie selbst kenne zwar derzeit keine Obdachlosen ohne Schlafplatz in Wolfsburg, vor kurzem habe sie allerdings aus der Ferne einen Mann auf dem Fahrrad gesehen, „der seine ganze Habe dabei hatte“.

Der Clubbesitzer, der die Aktion trotz 40 Grad Fieber durchzog, weiß ohnehin, dass er nicht allen Bedürftigen der Welt helfen kann. Aber, so Jelenic: „Selbst wenn nur einer hier eine warme Bleibe findet – Hauptsache, es erfriert niemand.“

Von Frederike Müller