Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wolfsburger Ausbildungsplatzbörse wird digital: Anmeldung bis 2. November
Wolfsburg Stadt Wolfsburg

Wolfsburger Ausbildungsplatzbörse wird digital: Anmeldung bis 2. November

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:18 25.10.2020
Schüler können sich während der virtuellen Messe direkt über Betriebe informieren und Kontakte knüpfen. Quelle: Allianz für die Region
Anzeige
Wolfsburg

Viele Veranstaltungen sind Corona zum Opfer gefallen. Daher wird die „Wolfsburger Ausbildungsplatzbörse“ in diesem Jahr virtuell stattfinden. Vom 17. bis 23. November bietet die digitale Berufsorientierungsmesse die Chance, im Netz nach Ausbildungs- und Studienangeboten vor Ort Ausschau zu halten.

Teilnehmende Unternehmen können sich und ihr komplettes Leistungsspektrum mit einem bis ins Detail geplanten, virtuellen Messestand präsentieren – in einem absolut corona-sicheren Umfeld, mit Abstand, und trotzdem ganz nahe bei den Besuchern – denn in diesem Jahr geht die Gesundheit vor.

Anzeige

Virtuelle Messe als Treffpunkt für Betriebe und Bewerber

„Trotz der Corona-Pandemie können wir gemeinsam diese erfolgreiche Veranstaltung für die Region weiterführen“, freut sich Gordon Firl, Geschäftsführer der Madsack Medien Ostniedersachsen (MMO), zu der auch die AZ und WAZ gehören. Denn anstatt die bewährte Messe ausfallen zu lassen, haben MMO und die Allianz für die Region die gemeinsame Idee eines virtuellen Berufsfindungsmarktes wahr werden lassen.

„Unsere Berufsorientierungsmessen sind ein wichtiger Treffpunkt für Schüler und regionale Betriebe, um ein erstes Kennenlernen zu ermöglichen“, sagt Bernd Manthey, Leiter des Programms Berufliche Orientierung der Allianz für die Region. Die neue Messe bietet kleinen Betrieben, die aus Zeitgründen oder auch aus Mangel an personellen oder finanziellen Ressourcen bislang nicht an Präsenzmessen teilnehmen konnten, eine optimale Möglichkeit, sich darzustellen und den ersten Kontakt zu möglichen Bewerbern herzustellen.

Digitale Messe als zielgruppengerechtes Medium

Mit der Vielzahl an unterschiedlichsten Möglichkeiten gilt die Messe als hervorragendes Ergänzungsformat zu dem bereits bestehenden Programm ,Berufliche Orientierung in Wolfsburg’ kurz BOWOB. Schließlich seien durch die durchgehende Öffnung nicht nur mehrmalige Besuche zu jeder gewünschten Zeit, sondern auch eine bessere Einbindung der Eltern und Erziehungsberechtigten sowie täglich wechselnde Schwerpunktsetzungen bei den Ausstellern möglich. „Durch den verstärkten Einsatz digitaler Formate wird die Messe ein Stück weit zielgruppengerechter“, unterstreicht Projektleiterin Aneta Rzany von der Allianz für die Region.

Interessierte Schüler und Eltern können sich im Internet unter www.waz-online.de/bowob vorab informieren. Unternehmen finden dort zudem die Möglichkeit, sich per Kontaktformular bis zum 02. November für die Messeteilnahme anzumelden. Oder sie wenden sich direkt bei der WAZ an Melanie Filice, Telefon: (0 53 61) 20 01 30, E-Mail: m.filice@mmo-niedersachsen.de. Die Allianz für die Region ist erreichbar unter Telefon: (05 31) 1 21 81 75 und per E-Mail: bo-messen@allianz-fuer-die-region.de.

Lesen Sie auch

Von von der Redaktion