Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wer hat noch offene Stellen für ein Freiwilliges Soziales Jahr?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg

Wolfsburg:Wer hat noch offene Stellen für ein Freiwilliges Soziales Jahr?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:41 20.08.2021
Freiwilliges Soziales Jahr: Eine gute Gelegenheit für junge Menschen, sich beruflich zu orientieren.
Freiwilliges Soziales Jahr: Eine gute Gelegenheit für junge Menschen, sich beruflich zu orientieren. Quelle: Andrea Enderlein
Anzeige
Wolfsburg

Ob im Jugendzentrum, im Kindergarten, bei der DLRG oder im Kulturbereich der Stadt – viele Einrichtungen und Vereine in Wolfsburg bieten Plätze für ein so genanntes Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) für junge Leute an. Die WAZ will helfen, noch offene Stellen zu besetzen.

Die Wolfsburger Allgemeine Zeitung lädt deshalb alle Organisationen, Verbände und andere Einrichtungen ein, die in diesem Herbst noch eine solche Stelle zu vergeben haben, ein, sich bis zum 5. September per Mail per Mail an redaktion@waz-online.de zu melden und ihr Angebot vorzustellen.

Die WAZ veröffentlicht dann online diese Stellenangebote

Dazu gehören eine kurze Arbeitsplatzbeschreibung, die Kontaktdaten für eine Bewerbung und der Zeitpunkt, zu dem die Stelle besetzt werden soll. Die WAZ veröffentlicht dann online diese Stellenangebote.

Umfrage:

Das Angebot eines FSJ richtet sich an junge Menschen im Alter von 15 bis 26 Jahren. Es dauert im Regelfall ein Jahr. Man kann es aber auch nur für sechs Monate machen, maximal dauert es 24 Monate. Die Freiwilligen im FSJ arbeiten in einer gemeinwohlorientierten Einrichtung. Solche Einrichtungen sind etwa Krankenhäuser, Altenheime, Kindergärten, Schulen, Sportvereine, Museen.

Während des FSJ erhalten die Freiwilligen kein Gehalt

Während des FSJ erhalten die Freiwilligen kein Gehalt. Sie bekommen ein Taschengeld, in einigen Fällen auch Unterkunft und Verpflegung oder Geld dafür und eine beitragsfreie Versicherung in der gesetzlichen Kranken-, Renten-, Unfall-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung. Das Kindergeld wird während des FSJ weitergezahlt. Es steht nach wie vor den Eltern zu.

Die Freiwilligen im FSJ können sich ausprobieren, erhalten einen Einblick ins Berufsleben, sammeln praktische Erfahrungen. Sie lernen den Arbeitsalltag verschiedener Berufe kennen, schauen, welche Aufgaben und Tätigkeiten gut zu ihnen passen, können eigene Projekte planen und durchführen.

Von der Redaktion