Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Kurioser Protest: Ampel zeigt „Stop Milk“ und „Go Vegan“ an
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Kurioser Protest: Ampel zeigt „Stop Milk“ und „Go Vegan“ an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:00 15.01.2020
Laagberg: Aktivisten haben an dieser Ampelanlage die Lichter mit präparierter Folie beklebt. Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Laagberg

Da haben einige Autofahrer sicher sehr gestaunt: Zwei Ampeln am Laagberg / Höhe Kölner Ring zeigten am Mittwoch nicht mehr einfach nur schnödes Rot und Grün an, sondern taten ein Statement kund: „Stop Milk“ und „Go Vegan“ leuchtete es seit Mittwochmorgen den erstaunten Verkehrsteilnehmern entgegen.

Ampelgläser mit präparierter Folie beklebt

Offenbar waren dort äußerst kreative Aktivisten am Werk. Sie haben – vermutlich des Nächtens – die Ampelgläser mit schwarzer, präparierter Folie, in der die Aufforderungen „Stop Milk“ und „Go Vegan“ ausgestanzt waren, abgeklebt. So zeigte die Ampel gezwungenermaßen nicht mehr nur Rot für Autofahrer an, sondern sendete gleichzeitig die Botschaft, in Zukunft doch bitte auf Milch zu verzichten. Und alle Verkehrsteilnehmer, die bei Grün fahren durften, erhielten zusätzlich den Hinweis, sich vegan zu ernähren.

Die Ampel am Laagberg: Hier heißt es jetzt „Go Vegan“. Quelle: Boris Baschin

„Ein ungewöhnlicher Protest“, findet auch Stadtsprecherin Elke Wichmann. Doch bleiben kann das freilich so auf keinen Fall: „Die Verkehrssicherheit muss gewährleistet sein. Wir werden die Ampel schnellstmöglich in den Urzustand zurückbringen“

Von Claudia Jeske

„Was man von hier aus sehen kann“ ist ein charmanter Roman von Mariana Leky. Rainer Steinkamp las auf Einladung des Literaturkreises daraus vor – und stellte dem Publikum eine ziemliche schräge Aufgabe.

15.01.2020

„Speisen für Waisen“, das internationale Buffet für den guten Zweck, geht in die dritte Runde. Dieses Mal haben außerdem Hobby-Autoren die Chance auf ihren großen Auftritt.

15.01.2020

Die beiden Ganoven kletterten gerade aus dem Fenster eines Einfamilienhauses in der Brunsroder Straße in Ehmen, als die Zeugin die beiden Täter sah und die Polizei alarmierte. Mehrere Streifenwagen suchten am Mittwochmorgen das Gebiet nach den Männern ab.

15.01.2020