Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Unheimlich: Schon wieder brennt ein Kinderwagen in Westhagen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Unheimlich: Schon wieder brennt ein Kinderwagen in Westhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 22.01.2019
Kellerbrand in Westhagen: Die Feuerwehr rückte mit 26 Einsatzkräften in die Jenaer Straße aus. Erneut brannte in ein Kinderwagen in einem Einfamilienhaus. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Wolfsburg

Zu einem Kellerbrand in der Jenaer Straße in Westhagen rückte die Wolfsburger Berufsfeuerwehr am Dienstagmorgen kurz nach 10 Uhr aus. Bewohner hatten Rauch im Treppenhaus bemerkt und die Einsatzkräfte alarmiert.

Einsatz mit Atemschutzmasken

Diese kontrollierten vor Ort zunächst das Treppenhaus und belüfteten das Gebäude. Anschließend rückten sie unter Atemschutz in den Keller vor und löschten das Feuer. Gebrannt hatten ein Holzschrank und ein Kinderwagen, von dem beim Eintreffen der Einsatzkräfte nur noch das Gestell übrig war.

Anzeige
In Westhagen brennt zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage ein Kinderwagen.

Während der Löscharbeiten mussten die Bewohner des Hauses aufgrund der starken Rauchentwicklung im Treppenhaus in ihren Wohnungen bleiben. Manche flüchteten sich laut Einsatzleiter Marco Nicolai auf ihre Balkone, da der Rauch teilweise auch durch die Wohnungstüren gelangte. Eine 70 Jahre alte Bewohnerin musste mit einer Rauchgasvergiftung evakuiert werden. Insgesamt war die Berufsfeuerwehr mit 26 Einsatzkräften vor Ort und wurde durch ein Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Fallersleben unterstützt.

Bereits zum zweiten Mal brennt ein Kinderwagen in Westhagen

Unheimlich: Bereits am letzten Mittwoch brannte im Treppenhaus in einem Mehrfamilienhaus in der Jenaer Straße ein Kinderwagen vollständig aus und setzte das Treppenhaus unter Rauch. Damals handelte es sich offenkundig um Brandstiftung. Die Ermittlungen zur Ursache des heutigen Brandes dauern noch an, die Polizei geht allerdings erneut von Brandstiftung aus. Ein Zusammenhang mit dem Vorfall von letzter Woche kann nicht ausgeschlossen werden.

Zeugen gesucht

Von daher suchen die Ermittler jetzt Zeugen, die verdächtige Personen im Treppenhaus oder im Kellerbereich des Hauses beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizeiwache in der Heßlinger Straße unter der Rufnummer 05361/46460 entgegen.

Von Steffen Schmidt