Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wolfsburg: Kinderfest lockte viele an den Salzteich
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wolfsburg: Kinderfest lockte viele an den Salzteich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 23.08.2018
Genossen die Feier am Salzteich in ausgelassener Stimmung: Ayana Timm (links am Rhönrad) und ihre Freundinnen. Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Wohltberg

Ob Rhönrad, Riesenseifenblasen oder Kinderschminken: Beim Stadtteilfest für Kinder am Salzteich fand jeder Aktionen nach seinem Geschmack. Ein besonderes Highlight war die Mini-Hausfront, die die Kinder mit einem Wasserschlauch der Freiwilligen Feuerwehr „löschen“ durften. Dabei hatten auch diejenigen Spaß, die dahinter saßen – sie genossen die frische Dusche.

Häuschen „löschen“: Die Freiwillige Feuerwehr hatte ein Spiel für die Kinder mitgebracht. Quelle: Boris Baschin

Ayana Timm (gerade sechs Jahre alt geworden) hatte schon nach einer Stunde den Spielplatz, das Kinderschminken und das Rhönrad ausprobiert. „Guuut“ gefalle ihr das Kinderfest, berichtete sie, dann musste sie schon wieder ihren Freundinnen hinterherspringen.

Anzeige
Für jeden etwas dabei: Die Neuland stellte eine Hüpfburg, die Stadt das Spielmobil und die Schlemmerstation (hinten) versorgte alle mit Würstchen und Pommes. Quelle: Boris Baschin

Begeistert waren auch die Organisatoren Pastor Stefan Josi von der Erlöserkirche und Martha Pordzik von der evangelischen Familienbildungsstätte FABI. Matthias Presia, Bürgermeister Mitte-West lobte: „Ich kann mich nicht erinnern, dass der Platz schon mal so voll war.“ Der Ortsrat hatte die Feier mit 1000 Euro unterstützt, umso glücklicher zeigte sich Presia mit der Resonanz: „Das war uns die Finanzierung wert – und die vielen Ehrenamtlichen haben das toll organisiert. Das schreit nach Wiederholung im nächsten Jahr.“

Dauerbrenner: Auch der Spielplatz war ein echter Besuchermagnet. Quelle: Boris Baschin

Möglich gemacht hatte es eine Initiative aus Kirchen, Familienzentren und Kindertagesstätten rund um den Wohltberg, der Wohltbergschule, der FABI und dem Jugendhaus X-trem. Wer vom Toben erschöpft war, konnte sich in der Schlemmerstation Würstchen und Pommes holen.

Von Frederike Müller