Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Gelungener Auftakt: Landpartie trotz mäßigen Wetters gut besucht
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Gelungener Auftakt: Landpartie trotz mäßigen Wetters gut besucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:52 15.08.2019
Schloss Wolfsburg, Sommerliche Landpartie am Schloss Wolfsburg, Gartenausstellung, Britta Schulze; Wolfsburg Quelle: Britta Schulze
Wolfsburg

Aus dem jährlichen Veranstaltungskalender ist diese Erfolgsveranstaltung nicht mehr fortzudenken: Die „Landpartie am Schloss Wolfsburg“, seit etwa 15 Jahren ein Besuchergarant, seit zwei Jahren unter neuer Regie eines Veranstalters aus dem niedersächsischen Hameln. Zum vierten Mal zeichnen Rainer Timpe und sein Team verantwortlich für das viertägige Event vor der wunderbaren Schlosskulisse. Und gestern verlief der Auftakt schon mal vielversprechend.

In der Renaissance-Anlage am Schloss findet noch bis Sonntag die Messe Landpartie statt. Tausende Besucher werden erwartet. Angeboten werden Schmuck, Mode und Accessoires für den Garten, leckere Speisen und Getränke – dazu gibt es Musik und Unterhaltung.

Denn die Veranstalter hatten mit dem Partnerticket gelockt, den Eintrittpreis von normal zehn Euro quasi halbiert und dabei schon mal den richtigen Nerv getroffen. Trotz durchwachsener Witterung drängten sich die Menschenmassen zwischen bunt dekorierten Verkaufsständen und den 60 Pagodenzelten, die wie Farbtupfer ins Grün des Schlossparks eingebettet sind.

Wein, Käse und Musik

Von den Bühnen erklang Musik, unter schattigen Bäume ließ es sich bei Kaffee und Kuchen gemütlich plauschen. Wer schon mal vom Wein kosten wollte, wurde ebenso beratend bedient wie der oder die Liebhaberin von würzigem Käse. „Die Landpartie ist ein Erfolgskonzept, und wir sehen überhaupt keinen Grund, dies zu ändern“, freute sich im Rahmen eines ersten Rundganges Geschäftsführer Rainer Timpe.

Parken und Öffnungszeiten

Die Landpartie 2019 am Schloss Wolfsburg ist Freitag bis Sonntag täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Besuchern mit Pkw wird empfohlen, Parkplätze im Allerpark zu nutzen. Die sogenannte Schlosskreuzung ist gesperrt. Täglich um 12, 14 16 und 18 Uhr ist die Gänsekapelle unterwegs. 14 und 17 Uhr sind Vorstellungen der Horus Falknerei. Ausführliche Informationen gibt es auch im Internet unter www.landpartie-wolfsburg.de

Das Angebot werde lediglich von Jahr zu Jahr optimiert, eventuell aber zukünftig reduziert. Man spiele mit dem Gedanken, so Timpe, zukünftig jährlich nur eine Landpartie in Wolfsburg anzubieten, es bestehe sonst die Gefahr, dass die Besucher „überfrachtet“ werden vom schier unüberschaubaren Sortiment an Blumen, Gartenaccessoires, Vasen und Töpferarbeiten und vielem mehr.

Keine Messe wie jede andere

Immerhin rund 130 Aussteller sind in und am Schloss präsent, zu etwa zwei Dritteln Stammbeschicker, die nach Worten von Pressesprecher Wolfhard F. Truchseß „immer wieder mit Begeisterung nach Wolfsburg kommen.“ Denn die Landpartie sei keine Messe wie jede andere, sondern eine Veranstaltung mit durchaus exklusivem individuellem künstlerisch ansprechendem Sortiment. Was manchmal auch ein bisschen teurer sei. „Das wissen die Besucher, darauf sind sie eingestellt und kommen gern“, betont Truchseß.

Und auch Unterhaltung wird an den insgesamt vier Tagen Landpartie ganz groß geschrieben: Voran die legendäre Gänsekapelle aus den Niederlanden als besonderer Spaß für die Kinder, aber auch die Falknerin mit ihren majestätischen Greifvögeln, ferner Bands, Kapellen und nicht zuletzt der argentinische Straßenmusikant Maurizio Neira, der sich dem Veranstalter mit seinem Spiel in Hannover förmlich aufgedrängt habe. Er gehört damit zu den diversen Innovationen, die bei der zweiten Landpartie diesen Jahres für Überraschungen sorgen werden.

Von Burkhard Heuer

Sie untergraben Uferbereiche und Felder: Die Nutrias haben in Wolfsburg schon mehrmals Trecker umstürzen lassen. Und sie sind noch nicht einmal die gefährlichste eingeschleppte Tierart, sagen Experten.

15.08.2019

Erinnerung an ein trauriges Kapitel der deutschen Geschichte: Der Beauftragte der Bundesregierung für jüdisches Leben und den Kampf gegen Antisemitismus, Felix Klein, besuchte am Donnerstag mit einer Delegation das VW-Werk Wolfsburg und die dortige Erinnerungsstätte an die Zwangsarbeit.

15.08.2019

Beim Öffnen der Wände im Wolfsburger Badeland boten sich einige Überraschungen. Die Sanierung des Saunabereichs wird noch etwas dauern. Sport- und Nichtschwimmerbecken sind dagegen pünktlich zu Schulbeginn wieder offen.

15.08.2019