Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ehrlicher Finder: 22-Jähriger gibt 515 Euro wieder ab
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ehrlicher Finder: 22-Jähriger gibt 515 Euro wieder ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 11.11.2019
„Geld ist nicht alles“: Shorkolah Salari hat nicht gezögert, sondern das Portemonnaie sofort der Polizei gegeben. Quelle: Boris Baschin
Rabenberg

Das passiert (leider) nicht alle Tage: Der 22-jähriger Shokorlah Salari hat am Wochenende großen Gerechtigkeitssinn bewiesen und ein prall gefülltes Portemonnaie mit 515 Euro an dessen Besitzerin (70) zurückgegeben. Am Ende lagen sich Finder und die 70-Jährige in den Armen.

Der junge afghanischstämmige Mann, der 2015 ganz allein aus Afghanistan nach Wolfsburg kam, hatte am Samstagvormittag auf dem Parkplatz eines großen Mehrfamilienhauses in der Straße Burgwall eine Geldbörse mit 515 Euro Bargeld gefunden – und sofort per Notruf die Einsatzzentrale der Polizei verständigt. Anschließend machte er sich auf den Weg zur Polizeiwache und übergab das Portemonnaie schon in der Porschestraße an eine zufällig vorbeifahrende Polizeistreife.

„Egal ob ein Euro drinnen ist oder eine Million“

Seinen Fund einfach einzustecken, kam für den 22-Jährigen, der aktuell eine Ausbildung zum Fliesenleger macht, keine Sekunde lang in Frage: „Egal, ob da nun ein Euro drinnen ist oder eine Million, ich könnte so etwas nie behalten“, sagt er. „In einem Portemonnaie sind ja außerdem auch noch Führerschein und Personalausweis und solche Dinge, die für den Besitzer sehr wichtig sind.“ Außerdem findet Shokorlah Salari: „Geld ist nicht alles!“

Eigentümerin ist sprachlos vor Dankbarkeit

Die Beamten nahmen die Börse an sich und übergaben sie wenig später samt weiterer Dokumente an die überglückliche Eigentümerin. Die 70-Jährige ließ es sich nicht nehmen, Salari am nächsten Tag persönlich aufzusuchen, um ihm zu danken. „Sie war sprachlos und wir haben uns umarmt“, sagt der 22-Jähriger.

Ähnliche Fälle der vergangenen Jahre:

Von der Redaktion

Für Erwachsene ist ein Klassikkonzert ein Ereignis mit vielen Ritualen. Das Delian Quartett brach komplett damit. Es war auch nicht das übliche Publikum im Foyer des Scharoun Theaters Wolfsburg anwesend – sonder eine ganze Schar interessierter Kinder.

11.11.2019

Während eine Wolfsburgerin zusammen mit ihren Kindern Schuhe anprobierte, hat ein Dieb ihr das Portemonnaie aus dem Rucksack gestohlen.

11.11.2019

Wenn ein geliebter Mensch beerdigt wird, soll alles perfekt sein. Schließlich soll an diesem Tag nicht nur dem Toten ein würdiger Abschied bereitet, sondern auch die Trauer der Angehörigen eingefangen werden. Genau das versucht die Wolfsburger Trauerrednerin Birgit Seidel zu tun - und das jeden Tag.

11.11.2019