Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Riesiger Plüschhase und 2100 Kaffeebecher
Wolfsburg Stadt Wolfsburg

Wolfsburg: Designer Outlet beschenkt Klinikum

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 28.12.2020
Nette Geste: (v.l.) Prof. Jacqueline Bauer, der Plüschhase, Klinikum-Logistik-Leiter Issam Ibrahim und Michael Ernst.
Nette Geste: (v.l.) Prof. Jacqueline Bauer, der Plüschhase, Klinikum-Logistik-Leiter Issam Ibrahim und Michael Ernst. Quelle: DOW
Anzeige
Wolfsburg

Kürzlich überraschten die Designer Outlets Wolfsburg (DOW) die Mitarbeiter des Wolfsburger Klinikums. Das Management des Outlet-Centers am Nordkopf spendete insgesamt 2100 „Wolfsburg-Tassen“ von Starbucks und einen überdimensionalen Plüsch-Hasen für die Kinderklinik. Der über 1,80 Meter große Plüsch-Hase konnte schon direkt einige Herzen erobern - nicht nur von den kleinen Patienten.

Professor Dr. Jacqueline Bauer, Chefärztin der Kinderklinik, entführte den Plüschhasen direkt in ihr Sprechzimmer. Dort soll er nun den kleinen Patienten die Angst nehmen. Aber nicht nur der Hase war Teil der Spendenaktion, sondern auch die 2100 Tassen. Für jeden Mitarbeiter im Wolfsburger Klinikum gab es solch ein kleines Dankeschön-Geschenk.

Die wichtigsten Nachrichten als Newsletter

Die Top-Meldungen aus der Region – jeden Tag gegen 17 Uhr direkt und kostenlos in Ihrem Postfach.

Abonnieren
Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Wir freuen uns sehr über diese Spende und danken im Namen aller Mitarbeiter“

„Wir freuen uns sehr über diese Spende und danken im Namen aller Mitarbeiter“, erklärt Prof. Bauer. Das positive Feedback des Klinikums nahm Center-Manager Michael Ernst gern entgegen. „Wir freuen uns, dass wir in dieser schwierigen Zeit eine kleine Freude machen konnten“, betont er. „Die Mitarbeiter leisten so viel und werden noch einiges leisten müssen in den kommenden Wochen. Deshalb war es uns eine Herzensangelegenheit auch auf diese Wege mal danke zu sagen.“

Die Kaffeebecher wurden an alle Mitarbeiter des Klinikums verteilt.

Von Robert Stockamp