Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Das sagen Wolfsburger Politiker zum Wahlausgang
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Das sagen Wolfsburger Politiker zum Wahlausgang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 27.05.2019
Ergebnispräsentation im Rathaus: Auch zahlreiche Politiker wie Andreas Klaffehn (PUG), Axel Bosse (Grüne), Frank Richter und Elke Braun (Grüne) waren dabei. Quelle: Foto: Britta Schulze
Wolfsburg

Gedämpft war die Stimmung nach der Europawahl bei den meisten Parteien in Wolfsburg. Selbst die Grünen, auch in Wolfsburg trotz ihres dritten Platzes deutliche Wahlgewinner, jubelten nicht vorbehaltlos.

Lesen Sie auch:

17,9 Prozent! Jubel bei Grünen, große Verluste für SPD und CDU

So lief die Wahlparty im Wolfsburger Rathaus

Kommentar zur Europawahl: Ein beachtlicher Schwenk

Europawahl in Wolfsburg: Der Liveticker zum Nachlesen

Grüne: „Jetzt wird viel von uns erwartet“

Kreisparteisprecherin Elke Braun und Sprecher Axel BosseWolfsburgs Doppelspitze – sind alte Hasen. Ein bisschen Genugtuung erlaubte sich Braun schon: „Wir sprechen ja seit Jahrzehnten vom Klima“, sagt sie mit Blick auf das Thema, das viele als das siegbringende betrachten. „Jetzt wird auch viel von uns erwartet.“ Bosse warnte nicht nur deshalb vor Höhenflügen: „Bei der nächsten Kommunalwahl steht ja auch die PUG wieder mit auf dem Wahlzettel...“ Doch Fraktions-Vize Frank Richter freute sich sichtbar über die Stimmengewinne.

AfD-Chef Thomas Schlick sprach von einem „erfolgreichen Wahlkampf“. Dass die AfD trotz massivem Gegenwind aus Reihen der Gewerkschaft die Zehn-Prozent-Grenze knackte, freue ihn.

FDP: „Es hätten mehr Stimmen sein können“

Marco Meiners und Kirstin Krumm (FDP) meinten übereinstimmend: „Wir können zufrieden sein.“ Meiners ergänzte allerdings: „Es hätte mehr sein können, wenn die Spitze der Bundespartei sich dem wichtigsten Thema nicht so verschlossen hätte.“ Ilario Ricci, Kreisvorsitzender von „Die Linke“, hatte auf eine Sechs vor dem Komma gehofft.

Fraktionssprecher Bastian Zimmermann tröstete: „Prozentual haben wir in Wolfsburg verloren, aber an absoluten Stimmen 300 gewonnen.“ Fraktionskollegin Piroska Evenburg (Piraten) sieht die Strategie ihrer Partei, statt auf Plakate auf Youtube-Videos zu setzen, bestätigt. Sie analysierte: „Unsere 0,4 Prozent Verlust gingen bestimmt an die Tierschutzpartei und die Partei ,Die Partei’.“

Von Andrea Müller-Kudelka

Krachende Verluste für SPD und CDU, sensationeller Erfolg für die Grünen – das Wolfsburger Europawahl-Ergebnis liegt voll im Bundestrend. Und doch ist es hier, in der VW-Stadt, die vom Autobau lebt, fast noch aufsehenerregender als deutschlandweit.

27.05.2019

Auf wenig Resonanz in der Bevölkerung stieß die Ergebnispräsentation zur Europawahl im Rathaus. Die meisten der Anwesenden waren Politiker. Gespannt wurden die Ergebnisse verfolgt, vor allem die starke Wahlbeteiligung von 56,5 Prozent sorgte für gute Laune.

27.05.2019

Die Bürger in Wolfsburg haben gewählt! Hier erfahren Sie alles zum Wahlergebnis in den einzelnen Stadtteilen und zur Wahlbeteiligung.

26.05.2019