Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Braunschweiger Straße wird gesperrt: Auch Busverkehr muss umgeleitet werden
Wolfsburg Stadt Wolfsburg

Wolfsburg: Braunschweiger Straße wird gesperrt, Busverkehr wird umgeleitet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 22.11.2020
Bauarbeiten für die neue Fußgängerbrücke zwischen Detmerode und Westhagen: Die Braunschweiger Straße muss nachts gesperrt werden.
Bauarbeiten für die neue Fußgängerbrücke zwischen Detmerode und Westhagen: Die Braunschweiger Straße muss nachts gesperrt werden. Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Wolfsburg

Für den Neubau der Fußgänger- und Radbrücke wird die Braunschweiger Straße von Montag bis Donnerstag, 23. bis 26. November, in den Abend- und Nachtstunden gesperrt. Jeweils in der Zeit zwischen 20 und 6 Uhr wird der Verkehr dann großräumig umgeleitet. Davon betroffen sind auch zahlreiche Buslinien der WVG.

Auf den regulären Linienverläufen sind es folgende Fahrten:

WVG-Linie 202: 19.16 Uhr ab Brackstedt; 20.03 Uhr ab Waldfriedhof; 5.01 Uhr ab Brackstedt; 19.54 Uhr ab Detmerode; 4.58 Uhr ab Detmerode; 5.28 Uhr ab Detmerode; 5.49 Uhr ab Detmerode.

WVG-Linie 230: Alle Fahrten ab 20 Uhr vom Hauptbahnhof Wolfsburg; 4 Uhr ab Hauptbahnhof; 5 Uhr ab Hauptbahnhof; 5.17 Uhr ab Hauptbahnhof; 5.32 Uhr ab Hauptbahnhof; 5.47 Uhr ab Hauptbahnhof; alle Fahrten ab 19.11 Uhr ab Braunschweig Rathaus; 5.03 Uhr ab Braunschweig Rathaus.

WVG-Linie 218: 5.17 Uhr ab Hauptbahnhof; 5.19 Uhr ab Flechtorf, Berliner Straße.

Mehrere Haltestellen am Rabenberg werden nicht angefahren

Die Haltestellen Rabenbergstraße und Raststätte können von allen Linien in beiden Richtungen nicht angefahren werden. Die Linie 202 fährt durch die Umleitungsstrecke die Haltestellen Burgwall, Barnstorfer Weg, und Am Semmelteich im Stadtteil Rabenberg in Richtung Stadtmitte auf der entgegengesetzten Haltestelle an. Fahrgäste werden gebeten auf diese Haltestellen auszuweichen.

Im Werkverkehr werden auf den Linien 262 und 268 die Haltestellen Rabenbergstraße und Raststätte zwischen 20 und 6 Uhr nicht bedient.

Lesen Sie auch: Schalung wird aufgebaut: Neue Fußgängerbrücke nimmt Form an

Zur Frühschicht- und Nachschichteinfahrt wird jeweils eine zusätzliche Fahrt angeboten, diese starten um 5.41 Uhr beziehungsweise um 21.41 Uhr an der Haltestelle Burgwall im Stadtteil Rabenberg. Sie fahren von dort aus weiter bis zur Haltestelle Semmelweisring. Dort wird der reguläre Linienverlauf der Linie 268 wieder aufgenommen. Die Linie 268 fährt zur Früh- und Spätschichteinfahrt bis zur Haltestelle Kurt-Schumacher-Ring auf dem regulären Linienverlauf. Im Anschluss geht es über die Haltestelle Breslauer Straße und Brandenburger Platz zum regulären Linienverlauf ab Haltestelle Wohltbergstraße weiter.

Fahrgäste die mit der Linie 268 in Richtung Klinikum unterwegs sind, werden gebeten an der Haltestelle Brandenburger Platz auf die Linie 213 umzusteigen.

Durch die Umleitung kann es bei allen aufgeführten Linien zu Verspätungen kommen.

Aufgrund der Sperrung werden zur Spätschichtausfahrt die Haltestellen Semmelweisring, Sauerbruchstraße, Hochring und Stadtwaldstraße nicht auf der gewohnten Seite angefahren. Die Fahrgäste werden gebeten, die gegenüberliegende Haltestelle zu nutzen.

Durch die Umleitung kann es der WVG zufolge bei allen aufgeführten Linien zu Verspätungen kommen.

Für die nächste Phase des Brückenbaus ist es nach Angaben der Stadt notwendig, die Tragkonstruktion zum Betonieren des endgültigen Bauwerkes herzustellen. Dazu wird ein vorgefertigtes Traggerüst über die Braunschweiger Straße eingehängt. Zu diesem Zweck muss die Straße voll gesperrt werden.

Von der Redaktion