Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Betrunkener Toyota-Fahrer begeht Tankbetrug mit falschen Kennzeichen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg

Wolfsburg: Betrunkener Toyota-Fahrer begeht Tankbetrug mit falschen Kennzeichen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 26.10.2020
Polizei: Ein Toyota-Fahrer muss sich in Wolfsburg wegen einer ganzen Reihe von Straftaten verantworten. Quelle: dpa
Anzeige
Wolfsburg

Tankbetrug, Kennzeichendiebstahl, Urkundenfälschung und Fahren unter Alkoholeinfluss: Ein 24 Jahre alter Toyota-Fahrer, der in der Nacht zu Sonntag von der Wolfsburger Polizei aus dem Verkehr gezogen wurde, muss sich gleich wegen einer ganzen Reihe von Straftaten verantworten.

Das am Fahrzeug angebrachte Kennzeichen war eigentlich für einen VW Polo ausgegeben

Der Toyota-Geländewagen mit russischem Kennzeichen war gegen 2.50 Uhr auf der Heinrich-Nordhoff-Straße stadtauswärts in Richtung Fallersleben unterwegs und fiel einer Polizeistreife auf, weil das Fahrzeug mit überhöhter Geschwindigkeit fuhr und dabei das Rotlicht einer Ampel ignorierte. Für eine Kontrolle nahmen die Beamten die Verfolgung des Toyota auf und stellten fest, dass das am Fahrzeug angebrachte Kennzeichen eigentlich für einen VW Polo ausgegeben war.

Anzeige

Bei der Überprüfung des 24-Jährigen räumte der Fahrer aus Moldawien der Polizei zufolge ein, er habe gerade zuvor diese Kennzeichen von einem Polo abmontiert und danach an einer Tankstelle an der Heinrich-Nordhoff-Straße getankt, ohne die Rechnung in Höhe von rund 100 Euro zu bezahlen. Außerdem ergab ein Alkoholtest des Fahrers 0,99 Promille. Daher wurde dem Beschuldigten eine Blutprobe entnommen. Seinen Toyota-Geländewagen stellte die Polizei sicher.

Lesen Sie auch

Von der Redaktion