Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Autostadt lockt am Wochenende mit Street-Music und Kleinkunst
Wolfsburg Stadt Wolfsburg

Wolfsburg: Autostadt lockt am Wochenende mit Street-Music und Kleinkunst

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:34 16.10.2020
Kommt in die Autostadt: Die Herde der Maschinenwesen. Quelle: Birgit Bode
Anzeige
Wolfsburg

Musikalisch und künstlerisch vielfältig geht es auch in das zweite Herbstferien-Wochenende in der Autostadt in Wolfsburg. Gäste können sich am Samstag und Sonntag, 17. und 18. Oktober, von jeweils 12 bis 18 Uhr auf akustische Highlights und Kleinkunst freuen.

Der Hamburger Phil Siemers arbeitet mit dem klassischen Jazz-Trio

Auf den Bühnen am ZeitHaus und vor dem Porsche Pavillon sorgen die Street Music-Acts Lie Ning und Phil Siemers für den musikalischen Rahmen. Die Musik des Berliners Lie Ning ist zeitlos modern, ein Mix aus Indie, Pop, Wave und Disco. Mit seiner samtigen Stimme, die umgeben wird von schwachen Klavierhämmern und elektronischen Elementen, verzaubert er sein Publikum immer wieder aufs Neue. Der Hamburger Phil Siemers arbeitet mit dem klassischen Jazz-Trio: einem Klavier, einem Schlagzeug und seinem Gesang. Aus seiner Liebe zum Jazz und Soul leitet er seinen ganz eigenen Sound ab, den man bisher in der deutschsprachigen Musik selten gehört hat.

Anzeige

Zudem versprühen die Walking Acts Hodman & Sally sowie die Herde der Maschinenwesen gute Laune. Das kleine Wanderer-Paar Hodman & Sally aus dem stolzen Land Oblivia versucht die verwirrende Welt um sich herum zu erklären. So werden zum Beispiel Kinder auf den Schultern der Eltern zu Jockeys. Eine einzigartige Performance zwischen Kunstinstallation und mobilen Theater liefert die Herde der Maschinenwesen und bringt mit stählernen Kreaturen alle zum Staunen.

Von der Redaktion