Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wolfsburg AG: Wendelin Göbel wird neuer Vorstandssprecher
Wolfsburg Stadt Wolfsburg

Wolfsburg AG: Wendelin Göbel wird neuer Vorstandssprecher

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 08.10.2020
Wolfsburg AG: Wendelin Göbel (vorne, 2.v.r.) wurde zum neuen Vorstandssprecher ernannt, er folgt auf Frank Fabian (vorne, l.). Quelle: Wolfsburg AG/Matthias Leitzke
Anzeige
Wolfsburg

Wendelin Göbel (56) führt künftig als neuer Sprecher des Vorstands die Wolfsburg AG. Der Aufsichtsrat des Unternehmens berief ihn zum 1. November 2020 in das Amt.

Göbel tritt bei der Wolfsburg AG die Nachfolge von Frank Fabian an, der im Zuge seiner Ruhestandsregelung aus der Volkswagen AG ausscheiden wird. Bereits zum 1. Oktober ist Oliver Syring aus dem Vorstand ausgeschieden. Syring wechselt auf eine Führungsfunktion innerhalb der zum Personalwesen von Volkswagen gehörenden Group Academy.

Anzeige

Zuletzt war Göbel seit 2017 Personalvorstand bei Audi

Göbel ist seit 1987 für den VW-Konzern tätig. Nach verschiedenen Stationen bei Audi wurde er 2007 Leiter Generalsekretariat, Aufsichtsrats- und Vorstandsangelegenheiten und 2010 Generalbevollmächtigter der Volkswagen AG. Zuletzt war er seit 2017 Personalvorstand bei Audi. Bereits in seiner Funktion als Generalsekretär des Konzerns habe sich Göbel immer wieder für Wolfsburg und die Region engagiert, sagte Gunnar Kilian, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Wolfsburg AG und Personalvorstand der Volkswagen AG. „Die Verbundenheit von Volkswagen und Stadt war und ist für Wendelin Göbel ein Herzensanliegen.“

„Mit Wendelin Göbel übernimmt ein erfahrener Top-Manager die Steuerung der Public-Private-Partnership, über die wir seit 1999 gemeinsam mit Volkswagen den Wandel des Standorts vorantreiben. Das ist eine Daueraufgabe an der wir zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger sowie der Wirtschaft am Ball bleiben“, sagte Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs.

Wolfsburg AG braucht ein tragfähiges Geschäftsmodell

Der Aufsichtsrat befasste sich außerdem mit der künftigen strategischen Ausrichtung der Wolfsburg AG. Gunnar Kilian erklärte: „Die Pandemie verstärkt die Notwendigkeit einer gemeinsamen Standortsicherung. In diesem Sinne fokussiert die Wolfsburg AG ihre Aktivitäten weiter auf die Attraktivierung des Standortes, die Chancen der Digitalisierung und die Transformation von Arbeitsplätzen. Diese Tätigkeiten müssen durch ein tragfähiges Geschäftsmodell für das Unternehmen sichergestellt werden.“

Frank Fabian, seit 2017 Sprecher des Vorstands der Wolfsburg AG, wird künftig als Anwalt unter anderem pro bono für soziale Projekte tätig sein. Oliver Syring übernimmt nach über 17-jähriger Tätigkeit bei der Wolfsburg AG, seit 2009 als Vorstand, künftig die Leitung der Lean Akademie bei der Volkswagen Group Academy.

Von der Redaktion