Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Exhibitionist entblößt sich nahe einer Kita: Polizei veröffentlicht Phantombild
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Exhibitionist entblößt sich nahe einer Kita: Polizei veröffentlicht Phantombild
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:52 07.11.2019
Wer kennt diesen Mann? Die Polizei Wolfsburg fahndet nach einem Exhibitionisten. Quelle: Polizei Wolfsburg/dpa
Laagberg

Mit einem Phantombild sucht die Polizei Wolfsburg einen Exhibitionisten. Der Mann mit der auffälligen Brille und der biederen Frisur entblößte sich bereits am 11. September vor einem 13-jährigen Mädchen am Laagberg. Wer den Mann erkennt, sollte sich bei der Polizei melden.

Der Exhibitionist zeigte sich „in Scham verletzende Weise“

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig genehmigte jetzt ein Ermittlungsrichter die öffentliche Fahndung nach dem Mann. Der Fall liegt bereits anderthalb Monate zurück. Der unbekannte Täter zeigte sich im Wolfsburger Stadtteil Laagberg am 11. September einem 13 Jahre alten Mädchen „in schamverletzender Weise“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Details dazu, wie sich der Mann gezeigt hat, möchte er nicht äußern.

Tatort: Hier entblößte sich der Exhibitionist

Es passierte auf einem Verbindungsweg vom Thüringer Weg zur Mecklenburger Straße nahe der Kindertagesstätte: Der Täter war mit dem Fahrrad unterwegs. Als er dem Mädchen begegnete, sprach er es an – und nahm eine exhibitionistische Handlung vor. Es verlief alles blitzschnell. Anschließend stieg der Mann auf sein Rad und fuhr davon. Das Mädchen lief schnurstracks nach Hause und erzählte ihren Eltern von dem Fall. Diese alarmierten die Polizei.

Die 13-Jährige erzählte ihren Eltern von der Tat

Die 13-Jährige konnte den Mann sehr gut beschreiben. So gut, dass eine Zeichnerin des Landeskriminalamtes ein Phantombild erstellen konnte. Damit wird nach dem Exhibitionisten gefahndet.

Den polizeilichen Ermittlungen und Schilderungen des Mädchens nach war der Täter mit einem schwarzen Fahrrad unterwegs. Er war etwa 27 bis 30 Jahre alt, 180 Zentimeter groß und hatte braunes Haar. Bekleidet war er mit einer blauen Jeans, einer dunkelblauen Jacke und einer schwarzen Brille mit eckigen Gläsern. Die Polizei Wolfsburg nimmt Hinweise zu dem Phantombild unter Telefon 05361-46460 entgegen.

Der letzte Exhibitionismus-Fall in Wolfsburg ereignete sich Anfang September im Gutspark in Mörse. Der Mann zeugte sich ebenfalls auf schamverletzende Weise in der Öffentlichkeit und wurde von einem 19-jährigen Zeugen angesprochen.

Von Claudia Jeske

Da wurde den Leselernhelfern und Lesepaten mal selbst vorgelesen. Und das ziemlich vergnüglich aus Shakespeares Sommernachtstraum. Die Bürgerstiftung hatte zur Dankesveranstaltung eingeladen.

07.11.2019

Im mexikanischen Olinalá leitet Bernardo Rosendo eine Ausbildungsstätte für fast vergessene historische Handwerkstechniken. Die sind nächstes Jahr in Wolfsburg zu sehen. Ein Teil kam nun schon an.

07.11.2019

Großeinsatz der Feuerwehr in Wolfsburg: Auf einer Wiese bei Mörse brannten in der Nacht zum Donnerstag etwa 200 Strohballen. Der Feuerwehreinsatz dauert zur Stunde noch an. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

07.11.2019