Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Winter Wunder Stadt“: So schön ist die Tabaluga-Eisshow in der Autostadt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „Winter Wunder Stadt“: So schön ist die Tabaluga-Eisshow in der Autostadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 30.11.2019
Performance auf dem Eis: Tolle Show-Momente bot der Auftritt.. Quelle: Boris Baschin
Wolfsburg

Die Plätze rund um die Eisfläche vor dem Porsche Pavillon waren voll besetzt: Die Besucher der „Winter Wunder Stadt“ sahen zum ersten Mal den kleinen grünen Drachen „Tabaluga“ und seine Freunde auf der eisigen Bühne. Die Figuren wurden vom Rocksänger Peter Maffay und vom Komponisten Rolf Zuckowski zum Leben erweckt, daher eröffneten die bekannten Sänger mit dem Geschäftsführer Claudius Colsmann das Winterevent in der Autostadt.

Wochenlange wurde der Weihnachtsmarkt rund um die Uhr in der Autostadt aufgebaut. Pünktlich zur Eröffnung war die 18 Meter hohe Tanne geschmückt, die 26 Buden aufgebaut und die 6000 Quadratmeter große Eisfläche präpariert: Die Autostadt war bereit für die Gäste aus Wolfsburg und Umgebung.

Autogrammstunde mit Peter Maffay und Rolf Zuckowski

Bereits vor der offiziellen Eröffnung strömten die Besucher in die Autostadt. Sie wollten den Rocksänger Peter Maffay und den Komponisten Rolf Zuckowski hautnah erleben. Die beiden Musiker haben die „Tabaluga“-Musicals mit dem kleinen grünen Drachen auf die Bühnen in ganz Deutschland gebracht. Bei einer Selfie- und Autogrammstunde, die vor der Premiere stattfand, nahmen sie sich viel Zeit für die kleinen und großen Fans.

Die Autogrammstunde mit Peter Maffay – eine Bildergalerie

Vor der Premiere gab der Rocksänger Peter Maffay mit dem Komponisten Rolf Zuckowski eine Autogrammstunde. Die Musiker und die Zuschauer waren von den fabelhaften Kostümen und bekannten Liedern begeistert.

Als erstes haben Jacqueline Gädecke mit Patenkind Alexander (9) ein Autogramm bekommen. Alexander ist ein großer Fan und freut sich auf die Inszenierung in der Autostadt. „Ich kenne die Tabaluga-Lieder auswendig, daher möchte ich bei jedem Song mitsingen“, betonte Alexander. Der Wolfsburger Dennis Kraml ist ein riesen Fan vom Sänger Maffay, er war bisher bei jeder Autogrammstunde in der VW-Stadt dabei. „Das erste Tabaluga-Musical habe ich 2003 gesehen und jetzt bin ich gespannt, wie die Geschichte auf dem Eis umgesetzt wird“, sagte der 23-Jährige.

Tabaluga auf dem Eis: Premiere in der Autostadt war erfolgreich

Auf der Eisfläche vor dem Porsche Pavillon wird vom 29. November bis um 7. Dezember „Tabaluga oder die Reise zur Vernunft“ erzählt. Der kleine grüne Drache wird von seinem Vater Tyrion auf die Reise geschickt und trifft auf fleißige Ameisen, entspannten Delphinen und der weisen Schildkröte Nessaja. Viele der Lieder kennen die Fans aus den gleichnamigen Rockmusicals, daher sangen die Zuschauer laut mit. Spätestens bei dem Song „Ich wollte nie erwachsen sein“, welches von Maffay geschrieben wurde, war das Publikum tief in die fiktive Welt von Grünland eingesunken.

So traumhaft war die erste Aufführung – ein Video

Unter den Zuschauern waren auch Maffay und Zuckowski, die gespannt die Geschichte verfolgten. „Es ist zauberhaft Tabaluga auf dem Eis zu sehen. Das haben wir uns schon lange gewünscht und mit den Kostümen und Tänzern ist es eindrucksvoll gelungen“, sagte Maffay nach der Premiere.

„Winter Wunder Stadt“: Fünf verschiedene Eisshows

Mit dem Regisseur Roland Kalweit haben 20 professionelle Eiskünstläufer seit Wochen in Bad Sachsa in einer großen Trainingshalle geprobt. Vor einigen Tagen kamen sie zum ersten Mal in die Autostadt und übten unter realen Bedingungen auf der Eisfläche in Wolfsburg. „Es war eine Herausforderung die Musical-Geschichten auf das Eis zu bringen, doch als Team haben wir es gemeinsam geschafft“, bekräftigte Kalweit nach der 30-minütigen Show.

Eröffnung der „Winter Wunder Stadt“ – eine Bildergalerie

Wochenlang wurde der Weihnachtsmarkt rund um die Uhr in der Autostadt aufgebaut. Und das hat sich gelohnt: Bereits bei der Eröffnung genossen zahlreiche Besucher die Atmosphäre in der „Winter Wunder Stadt“.

Die Tabaluga-Eisshows werden bis zum 5. Januar zweimal täglich, um 17 und 19 Uhr aufgeführt. Dabei wird in jeder Woche eine andere Geschichte erzählt, der Wechsel findet immer am Sonntag statt. „So haben Familien die Möglichkeit am Wochenende zwei Geschichten zu sehen“, erklärte Geschäftsführer Colsmann.

Winterevent in Wolfsburg: Viele Aktionen für Groß und Klein

Auf dem weitläufigen Wintermarkt sind 26 Buden aufgebaut. Die Gäste können Punsch, Reibekuchen, sowie Pulled-Beef-Gerichte aus dem Smoker, die VfL-Currywurst und Krapfen genießen. Zudem werden klassische Weihnachtsgeschenke ebenso angeboten wie moderne Accessoires und Spielsachen.

Autostadt wird zum Weihnachtsmarkt – ein Video

Wer Lust auf eine Weihnachtsparty hat, ist im beliebten Hüttenzauber direkt an der Eisfläche genau richtig. Ruhige Stunden im winterlichen Trubel können in den Restaurants A Mano und Lagune genossen werden. Für Weihnachtsfeiern steht erstmals das Chardonnay zur Verfügung. Reservierungen erfolgen unter Telefon 0800/6116600.

Workshops für Kinder in der Autostadt

Wer den Stars der Eisshows nacheifern möchte, kann auf der Eislauffläche an seiner eigenen Performance feilen. Hilfestellung beim „Rittberger“ oder bei der „Sitzpirouette“ gibt es bei „Skate with the Stars“ von den Profis. Ohne Kufen eignet sich die Eislauffläche vor dem Seat-Pavillon für Wettkämpfe im Eisstockschießen. Ein exklusives Wintervergnügen für Kinder bis 12 Jahre ist die 1 100 Quadratmeter große Schneewelt.

Für Kinder und Jugendliche gibt es darüber hinaus zwei winterliche Workshop-Angebote: Backspaß verspricht die „Weihnachtsbäckerei“. Der Workshop in der Kochschule im Mobi-Versum findet am 30. November und 1. Dezember, am 7. und 8. Dezember sowie am 14. und 15. Dezember jeweils um 11 und um 14 Uhr statt. In der Werkstatt im ZeitHaus können Teilnehmer ab 11 Jahren eine „Xmas-Platine“ konstruieren und sie selbst mit einer Laufschrift programmieren. Der Workshop wird am 30. November und 1. Dezember, am 7. und 8. Dezember sowie am 14. und 15. Dezember jeweils um 10 und um 14 Uhr angeboten. Die Anmeldung erfolgt hier.

„Winter Wunder Stadt“: Das sind die Öffnungszeiten

Die „Winter Wunder Stadt“ startet am 29. November und schließt am 5. Januar 2020. Die Eisläuffläche hat täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet, der Wintermarkt von 14 bis 22 Uhr. In der Schneewelt können Kinder bis 12 Jahre täglich von 12 bis 20 Uhr toben. Zünftig gefeiert wird im Hüttenzauber, von Montag bis Freitag von 14 bis 22 Uhr und Samstag und Sonntag von 12 bis 22 Uhr. Die Tabaluga-Shows finden täglich um 17 und 19 Uhr statt. Insgesamt werden im wöchentlichen Wechsel fünf verschiedene Geschichten präsentiert. Wer genauso wie Tabaluga über das Eis flitzen möchte, kann seine Technik selber auf der großen Eislauffläche verbessern oder ein Einzelcoaching bei einem Eislauf-Profi buchen. Schlittschuhe, Eislaufhilfen für Kinder und Stöcke für das Eisstockschießen können ausgeliehen werden. Auf dem Autostadt-Schiff Hanseblick gibt es ein „Best of“. Unter dem Motto „Mord an Bord“ liest Roland Kalweit die besten Krimi-Geschichten aus den vergangenen 18 Jahren vor. Die Lesungen finden am 5. 12. und 19. Dezember statt.

Für den Besuch der Eis-Shows und des Wintermarktes benötigen Gäste eine gültige Tages- oder Jahreskarte. Das Abendticket für zehn Euro gilt von 16 bis 20 Uhr und beinhaltet einen Gutschein in Höhe von vier Euro für die Autostadt Restaurants oder den Wintermarkt. Die Eislauffläche und die Schneewelt sind ohne weitere Kosten zugänglich. Tickets sind sowohl über die Homepage der Autostadt sowie am WelcomeDesk auf der Piazza erhältlich. Weitere Informationen zur „Winter Wunder Stadt“ gibt es unter www.autostadt.de.

Lesen Sie auch:

Von Ann Kathrin Wucherpfennig

Vorurteile und Ablehnung: damit sind homosexuelle Jugendliche in ihrem Alltag häufig konfrontiert. Im neu eröffneten queerer Jugendtreff in der Aids-Hilfe sollen sie einen geschützten Ort bekommen.

29.11.2019

Die Wolfsburger reagieren bestürzt auf die Nachricht, dass das Heim geschlossen werden soll. Nun läuft eine Petition, um die Einrichtung zu retten. Die WAZ sucht außerdem die schönsten Erinnerungsfotos.

29.11.2019

Köder mit gefährlichen Rasierklingen sorgen bei Hundebesitzern für große Angst. Bei Facebook wird darüber berichtet. Ein Wolfsburger Geschäftsmann hat jetzt 5000 Euro Belohnung ausgesetzt für die Ergreifung des Täters.

29.11.2019