Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wieder fliegen Metallkugeln: Autos und Fenster beschädigt!
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wieder fliegen Metallkugeln: Autos und Fenster beschädigt!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 22.07.2019
Corpus delicti: Ähnliche Metallkugeln wurde nun in Vorsfelde verschossen. Quelle: Polizei Wolfsburg
Vorsfelde

Bahnt sich hier eine rätselhafte Verbrechensserie an? Nachdem schon am vorletzten Wochenende ein Unbekannter in Detmerode Metallkugeln verschoss und damit mehrere Sachbeschädigungen und eine Körperverletzung beging, ist es jetzt in Vorsfelde zu ganz ähnlichen Vorfällen gekommen. Auch hier beschädigte ein bisher Unbekannter Haustüren, Fenster und Autos. An allen Tatorten fanden sich Metallkugeln.

Terrassenfenster und Pkw beschädigt

Zwischen Mittwochmorgen und Freitagmorgen wurde auf diese Weise das Terrassenfenster eine Reihenhauses in der Stendaler Straße beschädigt. Auf zwei Nachbargrundstücken wurden ebenfalls Kugeln gefunden, diese hatten aber keinen Schaden angerichtet. Am Freitagabend gegen 23.30 Uhr dann fielen dem Täter gleich drei an der Magdeburger Straße abgestellte Autos zum Opfer. Drei Zeugen, die sich in unmittelbarer Nähe befanden, nahmen die Aufprallgeräusche wahr, sahen daraufhin die Beschädigungen, entdeckten die Kugeln auf dem Boden und an alarmierten die Polizei.

Diesmal keine Personen betroffen

Der letzte Fall ereignete sich in der Nacht zu Sonntag zwischen 0.30 und 1.30 Uhr ebenfalls in der Magdeburger Straße. Hier entdeckte eine Hauseigentümer Schäden an seiner Haustür und fand gleich mehrere der Metallkugeln auf seinem Grundstück. Im Gegensatz zum letzten Wochenende wurden dieses Mal keine Menschen zur Zielscheibe.

Serie oder Trittbrettfahrer?

Ob eine Zusammenhang zwischen den Taten in Detmerode und Vorsfelde besteht, kann laut Polizei derzeit nicht gesagt werden. „Vieles deutet auch auf einen Nachahmungstäter hin, aber wir wissen es nicht genau“, sagt Polizeisprecher Thomas Figge.

Kugeln sind diesmal größer

Die in Vorsfelde verschossenen Kugeln haben einen Durchmesser von rund 1,5 Zentimeter und sind damit etwas größer als die Metallkugeln in Detmerode. Bei diesen ging die Polizei davon aus, dass sie mit einer Art Zwille verschossen oder geworfen worden waren. Auch wenn es zu den jüngsten Vorfällen in Vorsfelde derzeit in dieser Hinsicht noch keine gesicherten Erkenntnisse gibt, geht die Polizei bislang davon aus, dass auch diese größeren Metallkugeln nicht aus einer Waffe stammen. „Die Zeugen haben keinen Knall oder Ähnliches gehört“, erklärt Figge. Auch hier scheint es sich deshalb bei dem Tatwerkzeug eventuell um ein Zwille oder Ähnliches zu handeln.

Durchaus ernste Verletzungsgefahr

Aber auch das kann durchaus gefährlich werden, wie Figge betont. „Wenn es jemand drauf anlegt, kann er damit ernste Verletzungen zufügen.“ Bei Demonstrationen hätten ähnliche Metallkugeln, die von Präzisionszwillen verschossen wurden, durchaus schon Polizeihelme durchschlagen.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei nimmt die Vorfälle deshalb sehr ernst und ist deshalb weiter fieberhaft auf der Suche nach weiteren Hinweisen und Zeugen. Diese können sich an die Polizei in Vorsfelde, Telefon (05363) 992299, wenden. Zu gegebener Zeit wird die Staatsanwaltschaft eingeschalte, heißt von Seiten der Polizei.

Von Steffen Schmidt

Trotz hoher Investitionen in die Sanierung des Bestandes und das Neubauprogramm hat die Neuland 2018 deutlich mehr erwirtschaftet als geplant. Der Jahresüberschuss der Wolfsburger Wohnungsgesellschaft liegt bei 700.000 Euro.

22.07.2019

Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbands der Wohnungswirtschaft (GdW), besucht auf seiner Sommertour beispielhafte Wohnprojekte. Volkswagen Immobilien konnten ihm da einiges bieten.

22.07.2019

Aktuell müssen Bahnfahrer auf der Strecke zwischen Wolfsburg und Hannover mit Einschränkungen rechnen, da bei Uetze eine Lok gebrannt hat. Ein bisschen Geduld ist noch nötig, obwohl gerade die Sperrung aufgehoben wurde.

22.07.2019