Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wie Kinder in Wolfsburg richtige Zahnpflege lernen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wie Kinder in Wolfsburg richtige Zahnpflege lernen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 19.03.2019
Richtige Zahnpflege: Das Wolfsburger Gesundheitsamt zeigt Kindern, wie es geht. Quelle: dpa Archiv
Anzeige
Wolfsburg

„Der Zahnärztliche Dienst des Gesundheitsamtes führt in Kindergärten und Schulen Prophylaxe-Einsätze durch. Diese sollen den Kindern spielerisch Maßnahmen zur Zahnpflege nahebringen“, sagt Monia Meier, Sprecherin der Stadt. Es sei erwiesen, dass diese Maßnahmen das Zahnpflegeverhalten der Kinder günstig beeinflussen, was Karies-Fälle sinken lasse.

Zahlen zur Zahngesundheit bei Kindern

Die Zahlen des Gesundheitsamts sind beeindruckend. Im Schuljahr 2017/2018 wurden insgesamt 6498 Kinder in Wolfsburg zahnärztlich untersucht. Knapp 80 Prozent der Kindergartenkinder hatten ein völlig gesundes Gebiss, bei den Schulkindern sinkt dieser Wert allerdings auf 54 Prozent. Monia Meier: „Ziel ist es, den Anteil der Kinder mit völlig gesundem Gebiss langfristig zu erhöhen“.

Anzeige

Prophylaxe in Kitas und Schulen

Um dieses Ziel zu erreichen, führt die Stadt systematisch Prophylaxe-Einsätze in Kindergärten und Schulen durch. Diese Maßnahmen finden statt durch speziell geschulte zahnmedizinische Fachangestellte (Prophylaxefachkräfte) unter Leitung der Jugend-Zahnärztin des Gesundheitsamtes. „Zu den Prophylaxemaßnahmen zählen auch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen, die die Zahnärztin durchführt“, so Stadtsprecherin Monia Meier.

Dabei wird den Kindern spielerisch beigebracht, wie sie ihre Zähne richtig putzen. Gleichzeitig lernen sie, dass regelmäßiges Zähneputzen vor Karies schützt und welche Bedeutung zum Beispiel zuckerarmes Essen hat. Allein an den Prophylaxe-Maßnahmen in den Schulen nahmen 2017/18 genau 4302 Kinder teil.

Intensivprophylaxe für Kinder mit erhöhtem Kariesrisiko

Trotz guter Werte in Wolfsburg ist und bleibt der Kampf gegen Karies gerade bei Kindern ein wichtiges Thema. Deshalb bietet das Gesundheitsamt im Rosenweg (Hellwinkel) eine so genannte Intensivprophylaxe an, die im Amt stattfindet. Dieses Angebot ist für Jungen und Mädchen gedacht, die ein erhöhtes Kariesrisiko haben.

In Kleingruppen erfahren die Kinder zum einen, welche Aufgaben ein Zahnarzt hat und wie eine zahnärztliche Behandlung oder Untersuchung durchgeführt wird. Das soll den Jungen und Mädchen die Angst vor dem Zahnarzt nehmen. Zum anderen führt die Zahnärztin eine Behandlung mit Fluoridgel durch. Das darin enthaltene Fluorid erhöht die Resistenz des Zahnschmelzes gegen Karies.

Zu erreichen ist das Gesundheitsamt im Rosenweg 1a (Hellwinkel) unter Tel. 05361-282020.

Von Carsten Baschin