Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg 14 Meter hohes Riesenrad ist Highlight auf dem Weihnachtsmarkt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg 14 Meter hohes Riesenrad ist Highlight auf dem Weihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 31.10.2019
Es geht bald los: Der Wolfsburger Weihnachtsmarkt öffnet am 25. November. Quelle: Janina Snatzke
Innenstadt

Vom 25. November bis 29. Dezember lädt der Wolfsburger Weihnachtsmarkt mit winterlicher Atmosphäre und einem abwechslungsreichen Programm in die Innenstadt ein. Die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) verwandelt die mittlere Porschestraße in ein gemütliches Weihnachtsdorf mit Holzhütten, Tannen und zahlreichen Attraktionen für die ganze Familie.

„Der diesjährige Weihnachtsmarkt hält viele Highlights für Groß und Klein bereit: Zum Beispiel können Besucherinnen und Besucher das winterliche Wolfsburg erstmals aus einem 14 Meter hohen, barrierefreien Riesenrad erleben“, erläutert Jens Hofschröer, Geschäftsführer der WMG.

Das Haus des Weihnachtsmannes ist neu gestaltet

Weitere Höhepunkte seien das neu gestaltete Neuland-Haus des Weihnachtsmannes, das zum ersten Mal auch ein spezielles Programm für Senioren bereithält, sowie die Weihnachtstombola der WMG. Hier warten Preise wie ein Reisegutschein oder eine Ballonfahrt. „Die Einnahmen kommen dabei der Bespielung des Haus des Weihnachtsmannes zugute“,so Hofschröer.

In der weihnachtlichen Hütte erwarten Kinder jedes Jahr kostenlose Aktionen wie Mitmachtheater, Puppenspiele oder Märchenstunden. Das Künstlerehepaar Sterz betreut die kleinen Gäste, während erwachsene Familienmitglieder die Zeit für einen entspannten Bummel auf dem Weihnachtsmarkt nutzen können. Die Tombola-Lose sind in verschiedenen Geschäften, auf dem Weihnachtsmarkt sowie in der Tourist-Information am Hauptbahnhof erhältlich. Die einzelnen Verkaufsstellen werden Mitte November bekanntgegeben.

Konzerte und Fotoaktionen

Der Weihnachtsmarkts findet wie in den vergangenen Jahren in der mittleren Porschestraße statt. Er beginnt an der Kreuzung Rothenfelder Straße mit dem urigen Handwerkereck. Dahinter befindet sich das Haus des Weihnachtsmannes, wo ab dem 26. November täglich die weihnachtliche Lichtshow stattfindet. Auf der Bühne unter dem Glasdach auf dem Hugo-Bork-Platz können sich alle Gäste auf ein abwechslungsreiches Programm freuen, dazu gehören Konzerte, Auftritte und Fotoaktionen. Der Winterwald mit zahlreichen winterlichen Tannen und urigen Hütten lädt zur gemütlichen Einkehr ein. An der Pestalozziallee steht zum ersten Mal ein 14 Meter hohes Riesenrad, das eine einzigartige Aussicht über das Lichtermeer ermöglicht.

Geöffnet hat der Weihnachtsmarkt an allen Tagen bis auf Heiligabend und den 1. Weihnachtsfeiertag. Die offizielle Eröffnung findet am Dienstag, den 26. November, um 17.30 Uhr, statt. Das komplette Programm gibt es im Weihnachtsmagazin „Weihnachtliches Wolfsburg 2019“ sowie auf der Website www.wolfsburgerweihnachtsmarkt.de. 

Das sind die Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten des diesjährigen Wolfsburger Weihnachtsmarkts: Montag bis Donnerstag: 11 bis 21 Uhr; Freitag und Samstag: 11 bis 22 Uhr; Sonn- und feiertags: 13 bis 20 Uhr; 24. und 25. Dezember: geschlossen. Das Handwerkereck schließt täglich um 20 Uhr.

 

Von der Redaktion

Am 30. und 31. Oktober werden auch in Wolfsburg schaurige Gestalten unterwegs sein – in etlichen Locations der Stadt steigen Grusel-Partys mit Verkleidung, speziellen Cocktails, DJ und Musik.

31.10.2019

Sie fing klein an, mittlerweile ist die PUG in allen Wolfsburger Ortsräten vertreten. Und auch im Rat der Stadt. Am Mittwochabend feierte sie 35. Geburtstag im Phaeno –nur eine fehlte: Bärbel Weist, eigentliche Initiatorin der PUG-Gründung.

31.10.2019

Sie sprangen kurzfristig für "Camerata Romeu Havana" und lieferten am Dienstagabend ein großartiges Konzert im Scharoun Theater ab: die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker.

31.10.2019