Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wechseljahre beim Mann: Für viele ein Tabuthema
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Wechseljahre beim Mann: Für viele ein Tabuthema
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 21.03.2019
Wechseljahre beim Mann: Dr. Nguyen Ngoc Dinh kennt Symptome und Behandlungsmöglichkeiten. Quelle: Jörg Rohlfs
Gifhorn

Dr. Nguyen Ngoc Dinh erklärt, dass der Testosteronspiegel ab 50 bei 20 Prozent der Männer niedrig ist und schon bei der Hälfte der 60-Jährigen. Folgen: verminderte Knochendichte, Muskelabbau, weniger Fettabbau, Haarausfall, Hautalterung.

Bis zu zehn Prozent aller Männer behandlungsbedürftig

„Das ist ein natürlicher Prozess“, sagt Dinh. Menschen – auch Männer – sind nicht unsterblich, sie altern. Problematisch wird das Absinken des Testosteron-Spiegels wenn er zum Testosteron-Mangel wird, was der Fall ist bei einem Wert von unter 3 ng/ml (auf einer 12.-Skala): „Fünf bis zehn Prozent aller Männer sind behandlungsbedürftig.“ Symptome sind sexuelle Unlust, Erektionsstörungen, depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit und Übergewicht.

Ursachen für den Testosteron-Mangel

Festgestellt werden kann ein Testosteron-Mangel durch eine Untersuchung des Blutes. „Aber es gibt viele Ursachen für einen Testosteron-Mangel.“ Vor einer Diagnose muss abgeklärt werden, ob nicht etwa Diabetes, Bluthochdruck, das Übergewicht selbst oder Medikamente, insbesondere Psychopharmaka, schuld sind. Nicht behandelter Mangel fördert Osteoporose und schädigt das Herz.

Deshalb vermutet Dinh, der Urologe und Androloge (Männerarzt) ist, eine „hohe Dunkelziffer“ an Männern mit Testosteron-Mangel und plädiert für einen „offeneren Umgang“ mit dem Thema: „Oft schicken die Frauen ihre Männer zum Arzt.“ Dinh spricht Patienten, die zu turnusmäßigen Vorsorge-Untersuchungen zu ihm kommen, immer auf das Thema an.

Testosteron-Mangel: Die Behandlung

Behandelt wird Testosteron-Mangel durch die Hormongabe mittels Gels, die auf die Haut aufgetragen werden oder die Depot-Spritze in den Po: „Fast drei Viertel der Betroffenen berichten von einer Verringerung der Beschwerden.“

Aber es geht – in vielen Fällen – auch anders: „Aktiv sein, auch sexuell, Sport treiben, auf gesunde Ernährung achten, Stress vermeiden und abbauen durch Yoga oder autogenes Training“, zählt der 55-jährige Facharzt Möglichkeiten der Einflussnahme auf.  

Von Jörg Rohlfs

„Hitzewallungen, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen – Symptome, die die Lebensqualität erheblich einschränken können“, urteilt Dr. Thomas Dewitz, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Gifhorner Helios-Klinikum, über die Symptome der Wechseljahre bei Frauen. „Dass sie nicht lebensgefährlich sind, hilft der Frau leider wenig.“

21.03.2019

Schüler und Schülerinnen in Wolfsburg lassen in Sachen Umweltschutz nicht locker: Die lokal Aktiven der weltweiten Bewegung „Fridays for future“ planen die nächsten Aktionen.

24.03.2019

Im letzten Jahr pilgerten rund 1000 Sportler zum ersten Drachenboot-Cup des Wolfsburger Kanu-Clubs an den Allersee. Auch 5000 Zuschauer fanden den Weg. Die Erfolgsgeschichte wird nun fortgesetzt, Teams können sich in Kürze anmelden.

21.03.2019