Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Rohrbruch: Tiefgarage unterm Südkopf-Center überflutet
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Rohrbruch: Tiefgarage unterm Südkopf-Center überflutet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 17.12.2019
Spritzige Angelegenheit: In den beiden Park-Etagen stand das Wasser einige Zentimeter hoch. Quelle: Roland Hermstein
Stadtmitte

Ungewöhnliche Szenen haben sich am Dienstag in der Tiefgarage unter dem Südkopf-Center abgespielt: Menschen mussten vorsichtig weite Umwege zu ihren Autos tappen, um trockenen Fußes hinters Steuer zu kommen. Ein Wasserrohrbruch in der Braunschweiger Straße hatte beide Etagen der Tiefgarage geflutet.

Der Haustechniker verhindert Schlimmeres

Der zuständige Haustechniker Udo Fleischhauer wurde um halb fünf Uhr morgens aus dem Bett geklingelt und eilte mit Gummistiefeln zur Parkgarage, in der auf beiden Ebenen mehrere Zentimeter hoch das Wasser stand. Vor Ort griff er erstmal zum Wasserschieber und rettete so die Fahrstuhlschächte: „Wenn das Wasser auf die Elektronik läuft, ist der Schaden noch höher“, weiß er.

Eine Bildergalerie zum Wasserrohrbruch:

Der Boden überflutet, ein ständiges Tropfen von der Decke und Autofahrer, die sich nicht an die Sperrung hielten: In der Tiefgarage war am Dienstag einiges los.

Dann schrieb er Schilder für den Automaten an der Einfahrt: „Aus technischen Gründen bleibt die Tiefgarage heute geschlossen. Bitte fahren Sie auf direktem Weg wieder raus. Danke für Ihr Verständnis.“

Einige Autofahrer ignorierten die Schilder und parkten trotzdem

Doch die Schilder halfen nur bedingt: Genug Autofahrer stellten ihren Wagen dennoch ab – und profitierten ganz nebenbei davon, dass die Schranken offen blieben und sie nicht zahlen mussten.

„Es ist ja nichts kaputt oder gefährlich“, meint Fleischhauer. Aber bevor die Fahrer sich beim Aussteigen nasse Füße holten oder ausrutschten und sich beschwerten, sei es wohl besser, die Einfahrt zu sperren.

Manche Wagen waren nicht mehr zugänglich

Manche Autofahrer hatten ihren Wagen aber scheinbar schon über Nacht in der Tiefgarage stehen gelassen. Eine Frau beschwerte sich unwirsch, sie komme nicht mehr an ihr Auto. Am Ende musste Fleischhauer in seinen Gummistiefeln losziehen und das Auto ausparken.

Die Verwaltung des Südkopf-Centers hat unterdessen eine Firma beauftragt, die die Tiefgarage möglichst bald wieder trockenlegen soll.

Ursache: Ein Rohrbruch an der Braunschweiger Straße

Ursache für das ungewöhnliche Hochwasser war ein Rohrbruch an der Braunschweiger Straße unweit der E-Tankstelle. Ein 50 Jahre altes Rohr war in der Nacht geborsten, sodass Wasser durchs Erdreich und unter anderem die Garageneinfahrt hinunter strömte. Nachdem das erste Parkdeck vollgelaufen war, tropfte das Wasser in der Etage darunter sogar mittags noch durch die Decken.

„Wir gehen davon aus, dass es sich um eine punktuelle Materialermüdung handelt, da die Leitung an den Einbindepunkten des neuen Leitungsabschnitt einen guten Zustand aufweist“, erklärte LSW-Sprecherin Birgit Wiechert.

Dieses Rohr hatte Risse und musste ausgetauscht werden. Quelle: Roland Hermstein

Die LSW, die für die betroffene Trinkwasserleitung zuständig ist, ersetzte das Rohr auf einer Länge von drei Metern. Während der Reparaturarbeiten war ein Haushalt von der Trinkwasserleitung getrennt, „für diesen wurde in unmittelbarer Nähe ein Standrohr zur Wasserentnahme aufgebaut“, so LSW-Sprecherin Wiechert.

Von Frederike Müller

Zum 80. Geburtstag hat VW der Stadt zwölf mobile Ladesäulen geschenkt. Die ersten vier stehen bereits, im Januar sollen weitere folgen. An der einen oder anderen Stelle wurden sie bereits aufgebaut – allerdings nur zur Probe.

17.12.2019

Geografie- und Sprachkenntnisse sind gefragt im Diercke-iGeo-Wettbewerb. Finja Buhl vom Theodor-Heuss-Gymnasium wurde Landessiegerin und erreichte auch im Bundesentscheid ein tolles Ergebnis.

17.12.2019

Zum ersten Mal gibt es in diesem Jahr gleich zwei Partys mit Feuerzangenbowle: Nicht nur Fernando „Nando“ Costantini lädt ein, sondern auch die Brasserie „Heimlich“ am Steimker Berg.

18.12.2019