Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg #WAZbewegt: 30 Teams sammeln Schritte für den guten Zweck
Wolfsburg Stadt Wolfsburg

#WAZbewegt: 30 Teams sammeln Schritte für den guten Zweck

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 06.05.2021
Eldrid Sode (links) und Julia Kornack vom Team Sport 2000 präsentieren ihre WAZbewegt-Schrittzähler.
Eldrid Sode (links) und Julia Kornack vom Team Sport 2000 präsentieren ihre WAZbewegt-Schrittzähler. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Wolfsburg

Mit Teamwork und Motivation trotzen 30 Teams während der #WAZbewegt-Schrittzählerchallenge dem schlechten Wetter und sammeln fleißig Schritte. Bis Montag, 10. Mai, können sie so viele Schritte wie möglich sammeln und sich einen Platz auf dem Gewinnertreppchen erlaufen. Den drei besten Teams winken Geldpreise – für sich und den guten Zweck.

Motivation: Sich und andere Teams überbieten und aktiv sein

Am Montag konnten sich die Teams ihre Schrittzähler beim Sportfachgeschäft Sport 2000 in Fallersleben abholen. Chefin Eldrid Sode und ihre Mitarbeiter haben ebenfalls ein Team gestellt und laufen gegen 29 andere um die Wette. Unter der Konkurrenz ist auch das Best Western Premier Hotel Alte Mühle. Gleich vier Teams gehen im Namen des Hotels an den Start.

„Es läuft wirklich sehr gut, alle sind motiviert und spornen sich gegenseitig an“, freut sich Direktionsassistentin Anika Ebert. Sie selbst hat von Montag bis Mittwoch bereits über 30 000 Schritte auf dem Schrittzähler. „Wir nutzen unsere freie Zeit damit aktiv zu sein.“

Spazierengehen statt Reiten, um Schritte zu sammeln

Ebenso motiviert geht auch das Happy Horse Team der Nestler Gbr an die Challenge. „Mittlerweile sind wir gut dabei, im Durchschnitt erreichen wir unser Schrittziel“, verrät Nathalie Nestler. „Wir sind eine spirituelle Trainingsschule für Pferde und Reiter. Statt zu reiten gehen wir jetzt mit den Pferden spazieren, um unsere Schritte zu sammeln.“

Fürs Wochenende hat das Familienteam sogar Wanderpläne geschmiedet. Dem neuen Betrieb wurden durch Corona viele Steine in den Weg gelegt. Jetzt hoffen die Nestlers, dass es bald Lockerungen gibt, damit sie wieder eine Ausbildung auf Augenhöhe zwischen Mensch und Tier anbieten können.

„Bewegung und Spaß sind das Wichtigste“

Mit viel Einsatz ist auch das Kästorfer Frauen-Power-Team vom SSV Kästorf-Warmenau dabei. „Das Auto wird weiter weg geparkt und wenn der Tag etwas zu sitzlastig ist, wird halt abends nochmal ein bisschen gepowered“, sagt Susanne Sammann. Bei schönem Wetter wäre es einfacher, draußen unterwegs zu sein, aber trotzdem sind die Teammitglieder fleißig und motiviert bei der Sache.

Der Sport-Newsletter der AZ/WAZ

Was im Sport der Region wichtig war und wichtig wird. Ihr wöchentlicher AZ/WAZ-Newsletter.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die drei Teams, die die meisten Schritte sammeln, erhalten ein Preisgeld. Für den Sieger der Aktion gibt es 2000 Euro, der Zweitplatzierte erhält 1000 Euro und der Drittplatzierte erhält 500 Euro. Firmen-Mannschaften spenden die Hälfte des Gewinns an eine gemeinnützige Einrichtung, die sie selbst bestimmen. Vereins-Mannschaften können den Gewinn komplett für den eigenen Verein nutzen. Für die Wertung werden alle Schritte von jedem Teammitglied zusammengezählt. Auf www.waz-online.de/wazbewegt sind alle Teams aufgeführt.

Von der Redaktion

06.05.2021
Serie „Jugendliche und Corona“ - So beeinflusst Corona die Jugendarbeit in Wolfsburg
06.05.2021