Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Die WAZ bringt Wolfsburg in Bewegung
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Die WAZ bringt Wolfsburg in Bewegung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 12.06.2019
Mit dabei: Katharina Bohne von der haarmanufaktur lief am Pfingstwochenende durch die Felder. Quelle: Gesa Walkhoff
Anzeige
Wolfsburg

Die Teilnehmer der Aktion „WAZ bewegt“ sind hochmotiviert in den Wettbewerb gestartet. Nachdem die ersten Tage nun hinter ihn liegen, können einige von ihren Aktivitäten und ersten Erfahrungen mit dem Schrittzähler berichten.

Katharina Bohne von der haarmanufaktur hat nach dem Pfingstwochenende bereits erste positive Effekte festgestellt: „Ich hatte mir zum Ziel gesetzt, wieder mit dem Laufen anzufangen. Das hat auch geklappt! Ich habe das Gefühl, schon wieder voll im Sportleben drin zu sein!“ Das ist auch gut so, denn sie erkannte, dass sie in ihrer Freizeit mehr Gelegenheit zur Bewegung hat als im Beruf. „Als Friseurin bin ich zwar viel auf den Beinen, aber meisten stehe ich, während ich die Kunden frisiere.“ Dennoch ist sie positiv überrascht von dem Zwischenergebnis auf ihrem Schrittzähler: Am Dienstag um 9:30 Uhr hatte sie bereits 33.300 Schritte erlaufen!

Anzeige

Sarah Krivenok vom Hotel Alte Mühle hat ebenfalls über das Wochenende fleißig Schritte gesammelt. Dafür hat sie das schöne Wetter genutzt und ist laufen gegangen. Außerdem hielt sie sich mir ihrem „home workout“ fit.

Auch bei Sarah Krivenok zeigte sich, dass sie außerhalb ihres Berufs mehr Gelegenheiten findet, sich zu bewegen, als im Job. „Ich bin meistens an der Rezeption. Obwohl ich zurzeit darauf achte, lieber die Treppe als den Fahrstuhl zu benutzen, laufe ich privat deutlich mehr.“ Dass sie am Dienstag um halb zehn bereits 46.900 Schritte gesammelt hat, überraschte sie positiv. Überhaupt macht ihr die Aktion viel Spaß: „Es ist toll, dass wir uns im Team austauschen und vergleichen können. Wir sind sehr gespannt auf das Endergebnis!“

Auch die Teilnehmer des Therapiezentrums Gert Ehlers konnten bis Dienstag jede Menge Schritte und Erfahrungen sammeln. Gert Ehlers berichtet: „Ich habe tatsächlich überschätzt, wie viele Schritte ich beim Gassi gehen mit den Hunden zurücklege. Deshalb waren am Wochenende zusätzliche Aktionen angesagt.“

Auf dem Spaziergang mit den Vierbeinern haben seine Frau Anita und er auch Daniela Werning getroffen, die ebenfalls mit Hund Bolle unterwegs war. „Da das Wanderprogramm am Pfingstwochenende sehr intensiv war, durfte anschließend das Dehnen nicht fehlen“, lautet ihr Tipp. Auch Ivonne Sprossmann und Bettina Thalemann nutzten das schöne Pfingstwetter für reichlich Bewegung: Tretbootfahren, eine Fahrradtour, ein Badminton-Turnier und eine Harzwanderung standen unter anderem auf dem Programm.

Von Gesa Walkhoff