WAZ-Corona-Frage des Tages Wie bekommen Bürger künftig ihre Testergebnisse
Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Wie bekommen Bürger künftig ihre Corona-Testergebnisse?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg

WAZ-Corona-Frage des Tages Wie bekommen Bürger künftig ihre Testergebnisse

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 03.08.2021
Corona-Tests: Die Übermittlung ist vom 1. August um eine Möglichkeit größer.
Corona-Tests: Die Übermittlung ist vom 1. August um eine Möglichkeit größer. Quelle: Oliver Berg/dpa
Anzeige
Wolfsburg

Eine Neuregelung in der Corona-Testverordnung des Bundesgesundheitsministeriums, die zum 1. Juli in Kraft getreten ist, wirft die Frage auf: In welcher Form bekommen Bürgerinnen und Bürger künftig das Ergebnis eines Corona-Schnelltests übermittelt? Die WAZ hat beim Bundesgesundheitsministerium nachgefragt.

Eine Sprecherin des Ministeriums gibt Entwarnung: Es ist keinesfalls so, dass vom 1. August an nur noch Nutzer der Corona-Warn-App ein digitales Testergebnis übermittelt bekommen. Geregelt ist in dieser Testverordnung nur, dass die Betreiber von Testzentren ihre Leistungen künftig nicht mehr mit der Kassenärztlichen Vereinigung abrechnen dürfen, wenn sie nicht zusätzlich zu den bisherigen Optionen auch anbieten, Kunden auf Wunsch das digitale Testergebnis auf die Corona-Warn-App des Robert Koch-Instituts zu übermitteln.

„Die Apps privater Anbieter können somit natürlich weiterhin genutzt werden“, so die Ministeriums-Sprecherin. Ebenso ist weiterhin ein auf Papier ausgedrucktes Testergebnis gültig. Es handelt sich also um eine Erweiterung der Optionen.

Von Christina Rudert