Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg WAS hebt viele Gebührenbescheide in Hehlingen auf
Wolfsburg Stadt Wolfsburg WAS hebt viele Gebührenbescheide in Hehlingen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 22.01.2019
Hehlingen: Viele Straßenreinigungs-Gebührenbescheide sind falsch berechnet und werden neue berechnet. Quelle: Foto: Archiv
Hehlingen

Gute Nachricht für viele Hehlinger: Die Wolfsburger Abfallwirtschaft und Straßenreinigung (WAS) zieht viele Straßenreinigungsgebühren-Bescheide für Anlieger von Durchgangsstraßen zurück. Denn: Sie sind falsch berechnet worden.

Aufmerksam auf den Rechenfehler wurde der PUG-Politiker Axel Schmalkuche: „In meiner Nachbarschaft gibt es viele Hinterlieger“, erklärt er. Viele von denen hätten sich über die Neueinteilung der Sommerreinigungs-Klassen gewundert. „Normalerweise sind sie Reinigungsklasse vier, plötzlich sind sie Reinigungsklasse zwei.“ In Zahlen: In der Reinigungsklasse vier zahlen Hinterlieger 2,46 Euro pro Meter, in der Reinigungsklasse zwei 9,84 Euro – „fast das Vierfache“, so Schmalkuche. Er selbst wohnt am Katthagen, fragte aber auch Anwohner von Kirchbrunnen und Am Sportplatz – „alle hatten plötzlich Reinigungsklasse zwei“, berichtet Schmalkuche.

Er setzte sich mit der WAS in Verbindung und sprach mit deren Chef Herbert Engel. Der versprach, der Sache nachzugehen und meldete sich umgehend bei Schmalkuche: „Er hat mir gesagt, dass die Bescheide für Hinterliegergrundstücke an Katthagen, Kirchbrunnen und Am Sportplatz falsch seien. Die WAS zieht alle Bescheide zurück“, berichtet das Ortsratsmitglied. Sie würden neu berechnet. Wichtig in diesem Zusammenhang: „Die Almker Straße ist nicht betroffen“, so Schmalkuche.

Auch in anderen Ortsteilen gibt es Probleme mit den neuen Straßenreinigungsgebühren. So sollten Landwirte in Warmenau plötzlich für ihre Felder außerhalb des Ortes Straßenreinigungsgebühren zahlen. „Die Flächen liegen an der Hannoverschen Straße!“, sagt Ortsbürgermeisterin Angelika Jahns. Die sei die Hauptstraße in Warmenau, ziehe sich aber bis Kästorf. „Hat man keine Ortskenntnis, kann so ein Fehler schon mal passieren“, betont sie. Auch in Reislingen und Vorsfelde gibt’s Probleme.

Von Carsten Bischof

Oomph!, Alice Cooper, Kelly Family, Santiano – sie alle haben Hits im Ehmer Gate Studio aufgenommen. Jetzt will das Studioteam junge Sänger und Sängerinnen aus der Region fördern. Interessierte können sich bis Ende Januar bewerben.

22.01.2019

Aktion für Flüchtlingskinder: Der Hamburger Filmemacher und Aktivist Grigorij Richters ist zu Fuß von Paris nach Berlin gelaufen und hatte auf seinem Weg auch in Wolfsburg Halt gemacht. Jetzt wird sein Begleitfahrzeug auf Ebay versteigert.

22.01.2019

Eine Jubiläumsfeier gibt es nicht, aber der Seniorenring Wolfsburg blickt stolz auf seine 30-jährige Geschichte zurück. Die Dachorganisation für aktuell 125 Seniorengruppen habe viel bewegt in den vergangenen drei Jahrzehnten, sagt der Vorstand.

22.01.2019