Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Vorweihnachts-Zeit: So feiert die Region den ersten Advent
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Vorweihnachts-Zeit: So feiert die Region den ersten Advent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 01.12.2019
Wolfsburg, Nordsteimke, rund um den Lindenhof, Adventsmarkt der Vereine Quelle: Boris Baschin
Wolfsburg

Stockbrot am Lagerfeuer, weihnachtliche Musik und gemeinsames Singen vor dem Weihnachtsbaum: zum ersten Advent luden zahlreiche Vereine, Verbände und Feuerwehren zu Weihnachtsmärkten und Adventsfeiern ein. In der gesamten Region trafen sich Menschen, um besinnliche Stunden miteinander zu verbringen.

Kinder singen in Fallersleben Lieder für 200 Senioren

Rund 200 Besucher feierten am Samstagnachmittag ein stimmungsvolles Adventsfest im Saal des Hoffmannhauses in Fallersleben. Der Ortsverband des Roten Kreuzes hatte die Senioren eingeladen. Pastor Tilman Heidrich erzählte eine lustige Geschichte über eine Weihnachtsgans, die zwar unter Tränen gerupft wurde, aber letztlich doch nicht auf den Tisch kam. Schon seit 25 Jahren versammeln sich die Sandkämper traditionell um den Weihnachtsbaum in ihrem Ort, um das Einschalten der Beleuchtung gemeinsam zu feiern.

Weihnachtsmann überreicht Geschenke im Hoffmannhaus

Die Kinder der DRK-Kita Fallersleben Ost führten Lieder auf und moderierten ihre Show auch selbst Dafür mussten sie sich zu den Mikrofonen hochrecken. Der Weihnachtsmann stand mit auf der Bühne und verteilte Geschenke für den tollen Auftritt. Abschluss des Bühnenprogramms bildete der Auftritt des Fallersleber Frauenchors unter der Leitung von Katrin Seeliger. Sylvia Draber, Vorsitzende des Ortsvereins, führte durch den Nachmittag und freute sich sehr über die gute Stimmung. „Das waren ganz tolle Auftritte“, betonte sie in ihrer Moderation.

Seit 25 Jahren: Sandkämper treffen sich am Weihnachtsbaum

Die Kürbissuppe duftete schon, die Feuerkörbe und -schalen verbreiteten eine schöne Stimmung, als am Samstagnachmittag bei einbrechender Dämmerung die Sandkämper sich so langsam am Lindenberg versammelten, um ein Ereignis zu feiern: das Erleuchten des Weihnachtsbaumes. „Es ist eine gute alte Tradition, die wir als Verein vor drei Jahren übernommen haben“, erklärte Martin Söldner, Vorsitzender des Kulturvereins Dorfgemeinschaft Sandkamp. Die Anwohner im Wolfsburger Ortsteil freut es sehr, dass diese beliebte Tradition weiter läuft. Viele Menschen fanden am späten Samstagnachmittag den Weg zum Weihnachtsbaum. In diesem Jahr wollte der Verein auch etwas neues anbieten und schenkte erstmals Kürbissuppe aus. Bernhard Schreinecke hatte sie für die Aktion gestiftet. Als es dann richtig dunkel war und das Licht am Weihnachtsbaum zur Geltung kam, versammelten sich die Sandkämper darum, um gemeinsam Weihnachtslieder zu singen.

Hehlinger beginnen die Adventszeit mit besinnlichen Liedern

Festlich war gestern Nachmittag die Mehrzweckhalle in Hehlingen geschmückt: Ortsrat und die St. Pankratius Kirchengemeinde luden zur Seniorenweihnachtsfeier am 1. Advent ein. „Unsere Feier hat schon eine lange Tradition“, erzählten Margret Haselhorst und Sonja Hertwich vom Helferkreis. In ihrer Begrüßung wünschte Ortsbürgermeisterin Ira von Steimker den vielen Seniorinnen und Senioren einige schöne Stunden bei der Feier und Harmonie in der Advents- und Weihnachtszeit. Mit dem weihnachtlichen Theaterstück „Hicks“ mit Gesang, Tanz und Redebeiträgen begeisterten Schüler der Grundschule Hehlingen mit ihrer Lehrerin Theresa Kaus die Senioren. Musikalisch wurde die Feier vom Frauenchor Hehlingen und dem Männergesangverein (MGV) Hehlingen mit Unterstützung des MGV Velstove unter der Leitung von Eckhard Krone umrahmt.

Und die Weihnachtsfeier kam an. Erika und Helmut Hildebrandt: „Es ist schön und gemütlich. Der Kuchen schmeckt sehr gut.“ Ida Fischer und Lydia Thoms ergänzten: „Einen herzlichen Dank an die Helfer. Es ist prima, dass wir die Weihnachtssterne im Topf mit nach Hause nehmen dürfen.“

Überall feierten Menschen gemeinsam das Adventswochenende

Autostadt: Traumhafter Weihnachtsmarkt, Stadtmitte: In den Föhrenkrug hatte der Sozialverband Stadtmitte zur einer Adventsfeier eingeladen und im Kunstmuseum schmückten Wolfsburger gemeinsam einen Weihnachtsbaum. Hehlingen: Vereine läuten die die vorweihnachtliche Zeit ein. Bahrdorf: Schützenverein veranstaltet vorweihnachtlichen Budenzauber. Velstove: Die Freiwillige Feuerwehr stellte einen Weihnachtsbaum auf dem Alten Schulhof auf. Velpke: In der Sankt Andreas Kirche wurde ein Puppentheater-Stück aufgeführt, Nordsteimke: Adventsmarkt der Vereine vor und im Lindenhof mit dem Nicolai-Gospelchor und dem Posaunenchor der Gemeinde, Kästorf: Weihnachtsbaum- Ansingen auf dem Hof der Freiwilligen Feuerwehr. Wendschott: Weihnachtsmarkt am Niedersachsenhaus mit Handwerkskunst.

Von Robert Stockamp und Manfred Wille

Schon seit vielen Jahren kommen die Bürgerstiftung Wolfsburg und das Stadtwerke Orchester zu Veranstaltungen für den guten Zweck zusammen. So war es auch jetzt unter dem Glasdach.

01.12.2019

Glühwein, Kunsthandwerk und ein abwechslungsreiches Programm für die Besucher. Die erste Woche des Weihnachtsmarktes war ein Erfolg. Die WAZ zieht eine Bilanz.

01.12.2019

Salsa, Charts und Schlager auf vier Tanzflächen: Im Congresspark konnte jeder über 30 Jahre ausgelassen feiern. Ein Tanzlehrer entführte die Gäste in die Welt des Salsas.

01.12.2019