Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Volksbank und WAZ würdigen das Ehrenamt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Volksbank und WAZ würdigen das Ehrenamt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:00 01.07.2018
Unterm Glasdach zeichneten WAZ und Volksbank am Samstag die Gewinner der Hilfsaktion „Gemeinsam helfen“ aus. Carola Reimann, Sozialministerin von Niedersachsen, übernahm die Schirmherrschaft. Quelle: Tim Schulze
Anzeige
Stadtmitte

Viele Ehrenamtliche tummelten sich am Samstag vor der Bühne unterm Glasdach. „Sie alle haben diese Aktion zu einer herausragenden Premiere gemacht“, sagte WAZ-Geschäftsführer Gordon Firl. „Gemeinsam helfen“ fand in Wolfsburg zum ersten Mal statt – und es steht schon jetzt fest: Es wird fortgesetzt. Das freute nicht nur Volksbank-Direktorin Claudia Kayser, sondern auch die Sozialministerin. „Ehrenamt ist die Grundlage dieser Gesellschaft, deshalb habe ich die Schirmherrschaft auch sehr gern übernommen“, erklärte sie und betonte: „Aber Ehrenamt kann und darf Hauptamt nicht ersetzen und darf nicht erzwungen werden.“

Preisverleihung von „Gemeinsam helfen“: Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann (l.), Volksbank-Direktorin Claudia Kayser und WAZ-Geschäftsführer Gordon Firl. Quelle: Tim Schulze

Es haben sich 41 Projekte bei „Gemeinsam helfen“ beworben, per Telefonvoting stimmten die Leser darüber ab, welches Projekt gewinnt. Und die meisten Anrufe hatte die Tierhilfe Wolfsburg. Das Team um Vize-Vorsitzende Jennifer Bastian war sichtlich aufgeregt bei der Preisübergabe, aber die Freude überwog. Der Verein erhält 2500 Euro. „Wir werden davon vor allem Tierarztkosten begleichen. Zudem werden wir Kastrationen durchführen“, sagte Schriftführerin Claudia Gummert.

Anzeige

Die Grünen Damen und der Wolfsburger Mittagstisch

Auf Platz zwei landeten die Grünen Damen. Sie freuen sich über 1500 Euro. Seit Jahrzehnten kümmern sich die Frauen ehrenamtlich um Patienten im Klinikum, Vorsitzende Monika Howe: „Ich freue mich sehr, denn wir sind auf Spenden angewiesen.“ Das Geld solle der Palliativstation zu Gute kommen. Platz drei und 1000 Euro gehen an die Wolfsburger Tafel, die Essen für Bedürftige ausschenkt. Und alle übrigen Projekte landeten auf den vierten Platz und erhielten je 300 Euro. Denn: „Es gibt heute nur Gewinner“, stellte Claudia Kayser fest.

Vielen Dank: WAZ-Geschäftsführer Gordon Firl (r.) freute sich über die vielen Hilfsprojekte, die an „Gemeinsam helfen“ teilnahmen. Quelle: Tim Schulze

Und die Ehrenamtlichen waren begeistert von „Gemeinsam helfen“. Jens Kirsch, Vorstand im Heidi-Förderverein, lobte: „Eine tolle Aktion. Wir nutzen das Geld für schnelle und unbürokratische Hilfe. Jeder Cent zählt.“ Heidi kümmert sich um an Krebs erkrankte Kinder.

Seit sechs Jahren bringt der Wolfsburger Jens L. Heinrich einen Benefizkalender zu Gunsten der Villa Bunterkund im Klinikum heraus. „Ich habe bei der Aktion mitgemacht um die Villa zu unterstützen und meinen Kalender bekannter zu machen.“ Und Maria Klotz vom Mittagstisch der Caritas gibt mit ihrem Team seit Jahren Essen an Bedürftige aus. Ihr Antrieb: „Nach meiner Zeit bei Volkswagen wollte ich meine Schaffenskraft wieder sinnvoll einsetzen: Jetzt arbeite ich direkt am Menschen.“

Von Claudia Jeske

Was für eine Party: Tausende feierten am Samstagabend die Glamrockshow von Sweety Glitter & The Sweethearts auf dem Rathausplatz.

01.07.2018

Wolfsburg feiert weiter. Am Sonntag begann auf dem Rathausplatz um 10 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst, es folgte das große Bürgerfrühstück. Am Nachmittag heizte Schlagerstar Bernhard Brink den feiernden Wolfsburgern ein. Auch die Geschäfte der Innenstadt sowie das Outletcenter waren seit 13 Uhr geöffnet.

01.07.2018

Am späten Freitagabend eskalierte in Vorsfelde ein Streit zwischen Eheleuten: Ein 63-Jähriger schlug seine Frau (64) derart zusammen, dass sie etliche Frakturen an Kopf und Oberkörper erlitt. Die schwer Verletzte musste mit dem Rettungswagen ins Wolfsburger Klinikum gebracht werden. Ein Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl gegen den brutalen Ehemann.

01.07.2018